Historischer Verein begrüßt 10.0000 Besucherin der Heimatstube

Monika Blennemann, Sergej Podkow, Irina Podkow, Andreas Heidemann (Foto: privat)

Andreas Hei­de­mann und Moni­ka Blenne­mann vom His­torischen Vere­in ehrten Iri­na Pod­kow, hier mit ihrem Mann Sergej (v.l.), als 10.000 Besucherin der Heimat­stube in Opherdicke. (Foto: pri­vat)

Run­des Jubiläum beim His­torischen Vere­in Holzwickede: Der Vere­in kon­nte am Pfin­gst­mon­tag den 10.000 Besuch­er in der Heimat­stube ehren.

Der Jubiläums-Gast ist eine Frau: Iri­na Pod­kow aus Unna erhielt von Moni­ka Blenne­mann, der 1. Vor­sitzen­den des His­torischen Vere­ins, als Präsent ein Buch über Haus Opherdicke sowie eine Flasche Sekt. Iri­na Pod­kow war zusam­men mit ihrem Mann Sergej das erste Mal in der Heimat­stube. Bei­de haben sich sehr inter­essiert die zwei Eta­gen der Ausstel­lung angeschaut. Vieles erin­nerte Iri­na Pod­kow auch an ihre Kind­heit in einem Dorf in Kasach­stan, wie sie erk­lärte. “Wir müssen das unbe­d­ingt auch unseren Bekan­nten zeigen”, kündi­ge sie ein Wieder­se­hen an.

Die Heimat­stube Holzwickede wurde im Sep­tem­ber 2002 eröffnet. Seit­dem öffnet das von der Gemeinde Holzwickede und dem His­torischen Vere­in getra­gene kleine Muse­um Son­ntag nach­mit­tags die Türen für inter­essierte Besuch­er. Die unmit­tel­bare Nähe zum krei­seige­nen Haus Opherdicke beschert auch der Heimat­stube viele Besuch­er von außer­halb Holzwickedes.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.