Großer Wettlauf: Aufregender Tag für die Kinder des Familienzentrums Löwenzahn

Die Kinder des Familienzentrums Löwenzahn trafen sich heute zum großen Wettlaufen in der Turnhalle der Dudenrothschule. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Die Kinder des Fami­li­en­zen­trums Löwen­zahn trafen sich heute zum großen Wett­laufen in der Turn­halle der Duden­roth­schule. (Foto: P. Gräber – Emscher­blog)

Heute (22. Februar) war der große Tag für den der 6-jäh­rigen Felix und die übrigen Kinder aus dem Fami­li­en­zen­trum Löwen­zahn sich wochen­lang vor­be­reitet hatten: Gemeinsam mit den Erzie­he­rinnen und ange­feuert von vielen Eltern und Groß­el­tern trafen sich die Kinder in der Turn­halle der Duden­roth­schule zum Wett­laufen.

Es war die Idee von Felix, der nach den Weih­nachts­fe­rien zu uns kam und meinte, dass er gerne einmal ein Wett­rennen mit den anderen Kin­dern laufen möchte“, sagt Anke Frigge, Erzie­herin im Fami­li­en­zen­trum. „Daraus ist dann ganz viel ent­standen und ein sehr schönes Pro­jekt geworden.“ 

Klar, dass Anke Frigge und ihr Team die Kinder nach Kräften unter­stützen und för­dern, wenn sie so enga­giert Initia­tive ent­wickeln wie Felix. Als er den Kin­dern der anderen Gruppen von seiner Idee erzählte, waren die sofort Feuer und Flamme. „Ganz wichtig war für Felix, dass es Pokale und ein Ziel­band gibt“, berichtet Anke Frigge. „Auf die gestoppten Zeiten kam es ihm weniger an.“

Da das Fami­li­en­zen­trum keine eigene Turn­halle hat, machte sich eine Dele­ga­tion mit Felix zur Duden­roth­schule auf. „Dort sind wir dann ganz toll von der Schul­lei­terin Katja Busch­sie­weke emp­fangen worden, die auch sehr wert­schät­zend auf unser Anliegen ein­ge­gangen ist“, lobt Anke Frigge. „Sie hat uns sogar die große Turn­halle gezeigt.“

Pokale und Medaillen für alle Kinder

Zurück im Fami­li­en­zen­trum haben Anke Frigge und Vanessa Tonk, die als Erzie­herin im Aner­ken­nungs­jahr das „Pro­jekt Wett­lauf“ betreute, zunächst Pokale und Medaillen besorgt. Danach wurde gemeinsam mit den Kin­dern über­legt, wie der Wett­lauf durch­ge­führt werden soll. „Wir haben dann zwei Alters­gruppen gebildet, so dass die Drei- und Vier­jäh­rigen sowie die Fünf- und Sechs­jäh­rigen jeweils in einer anderen Gruppen laufen.“

Die mei­sten Ideen, ver­si­chert Anke Frigge, kamen von den Kin­dern selbst. „Sie haben sogar Fotos gemacht von den anderen Kin­dern, die mit­laufen wollten, und deren Fotos im Flur auf­ge­hängt.“ Natür­lich wollten alle Kinder mit­ma­chen – und das große Sport- Event wurde immer größer und auf­re­gender …

Schließ­lich erfasste das Wett­kampf­fieber auch viele Eltern und Groß­el­tern, die alle beim heu­tigen Tag dabei sein wollten. So kam es, dass die große Duden­roth-Sport­halle heute gut gefüllt war, als die Kinder des Fami­li­en­zen­trums Löwen­zahn ganz auf­ge­regt gegen 9.30 Uhr in die Halle stürmten.

Zunächst wurden ein paar Auf­wärm­spiele und Test­läufe gemacht. Der gleich­zeitig Start war gar nicht so ein­fach. Doch schließ­lich klappte es und es wurde ernst – ein Rie­sen­spaß, auch für Erwach­senen. Für die beiden Sieger gab’s schließ­lich echte Pokale. Da es für alle Kinder auch genü­gend Medaillen gab, waren am Ende alle glück­lich und zufrieden.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.