Flüchtlinge besser verstehen: Fortbildungsreihe für Ehrenamtliche

Ohne die vie­len Ehre­namtlichen in der Flüchtlingsar­beit, wäre das Cre­do der Poli­tik: „Wir schaf­fen das“ nie möglich gewor­den. Nur, weil die Anzahl der Geflüchteten auch eine Anzahl von Ehre­namtlichen nach sich gezo­gen hat, kon­nte sich in den meis­ten Orten eine gute und ver­lässliche Hil­fe organ­isieren. Die Flüchtlings­ber­atung im Ev. Kirchenkreis Unna bietet zum zweit­en Mal für diese Ehre­namtlichen eine Fort­bil­dungsrei­he an. 

Im All­t­ag begleit­en Ehre­namtliche Geflüchtete, spie­len mit den Kindern und helfen bei der Sprache, ver­mit­teln Beratung und haben ein offenes Ohr. Doch oft­mals kom­men Ehre­namtliche an ihre Gren­zen: Warum werde ich nicht ver­standen und warum ver­ste­he ich nicht? Welche Prob­leme brin­gen die Men­schen aus ihren Herkun­ft­slän­dern mit und was kann ich ehre­namtlich leis­ten? Der Koor­di­na­tor für Flüchtlingsar­beit im Kirchenkreis, Joel Zom­bou, will auf diese Fra­gen Antworten geben. An fünf Aben­den lädt er Ehre­namtliche aus der Flüchtlingsar­beit ein, sich zu informieren und auszu­tauschen.

Die Abende begin­nen jew­eils um 18.30 Uhr und find­en im Haus der Kirche, Mozart­str. 18–20 statt. Der Ein­tritt ist frei. Auch einzelne Abende kön­nen besucht wer­den. Anmel­dun­gen bei Joel Zom­bou, Koor­di­na­tor Flüchtlingsar­beit und Ehre­namt im Ev. Kirchenkreis Unna, Tel.: 0 23 07 2 87 38 33, Mobil: 0175 1 16 27 75, Mail: joel.zombou@kk-ekvw.de

Die Ter­mine und The­men im Einzel­nen:

  • Don­ner­stag, 25. Jan­u­ar.: Ihr und Wir: Willkom­men­skul­tur
  • Don­ner­stag, 22.02.: Geflüchtete aus Afri­ka
  • Mittwoch, 21.03. Feb­ru­ar: All­t­ag in der Flüchtlingsar­beit
  • Don­ner­stag, 26. April: Umgang mit trau­ma­tisierten Frauen
  • Don­ner­stag, 28. Juni: Helfen statt konkur­ri­eren
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.