Feuerwehrtag: Löschzug Mitte macht große und kleine Kinder glücklich

Der Lösch­zug Mit­te ließ am Sams­tag (6. Mai) wie­der Kin­der­her­zen höher schla­gen: Beim Tag der offe­nen Tür durf­ten gro­ße und klei­ne Besu­cher, wie hier der acht­jäh­ri­ge Luca, auf Tuch­füh­lung zur Feu­er­wehr gehen. (Foto: P. Grä­ber — Emscher­blog.)

Der Lösch­zug Mit­te der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr der Gemein­de Holzwicke­de hat­te am Sams­tag zum Tag der offe­nen Tür gela­den – und hat­te aus­ge­spro­che­nes Glück mit dem Wet­ter: Das ein­zi­ge Was­ser kam an die­sem Tag aus den Sprit­zen der Feu­er­wehr. Anson­sten prä­sen­tier­te sich auch Petrus von sei­ner besten Sei­te.

Bereits gut nach der Eröff­nung um 11 Uhr hat­te sich der Platz vor dem Gerä­te­haus an der Bahn­hof­stra­ße gut mit Besu­chern gefüllt. Die Feu­er­wehr hat­te ihre Ein­satz­fahr­zeu­ge samt gro­ßer Dreh­lei­ter in Reih und Glied auf­ge­stellt und mit Geträn­ke- und Grill­sta­tio­nen für das leib­li­che Wohl der Besu­cher vor­ge­sorgt. Dazwi­schen gab Spiel­sta­tio­nen und –gerä­te für die Kin­der: eine Hüpf­burg, einen Schmink­stand, Tret­au­tos, Bob­by­cars und das Spiele­mo­bil des Orts­ju­gend­rings.

Auf größ­tes Inter­es­se stie­ßen natür­lich die Feu­er­wehr­au­tos, die aus­gie­big begut­ach­tet wur­den. Sogar in die Fah­rer­ka­bi­nen durf­ten die Kin­der klet­tern, deren neu­gie­ri­gen Fra­gen bereit­wil­lig von den bereit­ste­hen­den Mit­glie­dern des Lösch­zu­ges oder Jugend­feu­er­wehr beant­wor­tet wur­den. Wer dabei gut auf­ge­passt hat­te, für den war die Beant­wor­tung der Fra­gen bei der Fei­er­wehr-Olym­pia­de kein Pro­blem.

Übung der Jugendfeuerwehr und „Modenschau“

Gleich im Ein­gangs­be­reich konn­ten sich die Kin­der mit einem Feu­er­wehr­schlauch im Ziel­sprit­zen üben. Noch mehr Geschick­lich­keit war nötig am Sprei­zer, einer Art gro­ßen Sche­re, mit der die Feu­er­wehr bei­spiels­wei­se Auto­wracks nach Unfäl­len öff­nen kann. Die Kin­der muss­ten aller­dings nur mit viel Fein­ge­fühl einen Ten­nis­ball von einem auf das ande­re Warn­hüt­chen umset­zen.

Noch mehr Feu­er­wehr beka­men die gro­ßen und klei­nen Besu­cher dann um 15 Uhr gebo­ten: Die Jugend­feu­er­wehr stell­te ihr Kön­nen unter Beweis. Unter­stützt wur­de er Nach­wuchs bei sei­nem Lösch­an­griff mit drei C-Roh­ren durch die gro­ßen Kame­ra­den. Schließ­lich gab es noch eine beson­de­re „Moden­schau“, bei der männ­li­che und weib­li­che Model­le der Jugend­feu­er­wehr und des Lösch­zu­ges Mit­te die ver­schie­de­nen Schutz­an­zü­ge der Feu­er­wehr vor­stell­ten: vom Hit­ze­schutz-Anzug über den Atem­schutz-Anzug mit Luft­fla­sche und den Dekon­ta­mi­na­ti­ons-Anzug bis hin zum Schnitt­schutz-Anzug für den Ein­satz mit der Ket­ten­sä­ge.

Am Abend öff­ne­te die Feu­er­wehr dann auch ihre Cock­tail­bar und DJ Val­le leg­te die Musik auf.

Feuerwehrtag

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.