Ehemaliges Herkenrath-Grundstück: Illegale Bauarbeiter festgenommen

Die Baustelle an der Rausinger Straße, auf der ein Wohnhaus mit 14 Wohnungen entsthehen soll, ruht auf unbestimmte Zeit. Alle Bauarbeiter sind am Dienstafg bei einer Razzia festgenommen worden. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Die Baustelle an der Rausinger Straße, auf der ein Wohnhaus mit 14 Wohnungen entstehen soll, ruht auf unbestimmte Zeit. Alle Bauarbeiter sind bei einer Razzia durch das Hauptzollamt festgenommen worden. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Razzia auf der Baustelle eines Mehrfamilienhauses an der Rausinger Straße: Am Dienstag überprüften Beamte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamtes Dortmund die Baustelle auf dem ehemaligen Herkenrath-Grundstück. Auf der Baustelle wurden acht Arbeiter angetroffen, die von den Beamten auch vorläufig festgenommen wurden.Wie die Sprecherin des Hauptzollamtes  bestätigt, hatten die Ermittler einen Hinweis bekommen. „Es bestand der Verdacht, dass etwas nicht stimmte. Die Überprüfung ergab, dass die keine oder gefälschte Papiere bei sich hatten“, so Andrea Münch. „Die Männer im Alter zwischen 22 und 56 Jahren stammen aus Bosnien und Montenegro, sind also keine EU-Bürger.“

Das genaue Ermittlungsergebnis legt noch nicht vor. Die Vernehmungen der acht Arbeiter sind noch nicht abgeschlossen. Das Ergebnis der Ermittlungen liege frühestens in vier bis sechs Wochen vor. „Die Arbeiter werden von uns an das Ausländeramt übergeben“, so die Sprecherin des Hauptzollamtes. „In der Regel können sie dann auch nicht mehr lange in Deutschland bleiben.“

Stillgelegt wurde die Baustelle nicht durch die Finanzkontrolle Schwarzarbeit beim Hauptzollamt, wie Andrea Münch auf Nachfrage bestätigt. „Das können wir auch gar nicht.“ Wenn auf der Baustelle nicht mehr gearbeitet werde, liege das allein daran, dass alle Arbeiter am Dienstag festgenommen wurden.

Nach Informationen des Emscherblog hatten sich Anwohnern in der Vergangenheit auch schon über die merkwürdigen Arbeitszeiten der Bauarbeiter auf der Baustelle gewundert: Gearbeitet wurde zumeist von morgens früh bis am späten Abend – hauptsächlich auch an den Wochenenden.

In einem Bericht des HA wird heute (19. Oenktober) als Eigentümer des Grundstücks eine Atila Bau GmbH in Berlin und ihr Geschäftsführer Elvir Destanovic genannt. Gegenüber dem Emscherblog versicherte Elvir Destanovic allerdings heute: „Ich habe mit dieser Baustelle nichts zu tun. Ich weiß nicht einmal, wo Holzwickede liegt.“

Print Friendly, PDF & Email
visage
Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.