Dudenrother Knorpelkirsche für den eigenen Garten

Das Bild izeigt keine Dudenrother Knorpelkirsche, sondern "Büttners Rote Knorpelkirsche", die der Dudenrother zum Verwechseln ähnlich sehen soll. (Foto: Historischer Verein)
Das Bild zeigt keine Duden­ro­ther Knor­pel­kir­sche, son­dern „Bütt­ners Rote Knor­pel­kir­sche“, die der Duden­ro­ther zum Ver­wech­seln ähn­lich sehen soll. (Foto: Histo­ri­scher Verein)

Wer in seinem Garten ein Stück Holzwickeder Obst­bau­ge­schichte pflanzen, sollte schnell sein und sich bis Sonntag (3. Februar) beim Histo­ri­schen Verein melden. Dann bietet sich im März die Gele­gen­heit, die sel­tene Duden­ro­ther Knor­pel­kir­sche für den eigenen Garten zu bekommen.

Wie der Histo­ri­sche Verein dazu auf seiner Inter­net­seite mit­teilt, wurde die Duden­ro­ther Knor­pel­kir­sche ver­mut­lich vom ehe­ma­ligen Rektor der Aloy­sius-Schule gezüchtet und in den 1930er von ihm im öst­li­chen Ruhr­ge­biet ver­breitet. Es han­delt sich um eine mit­tel­große bis große, saf­tige, gelb­rote Süß­kir­sche, die in der Regel Anfang bis Mitte Juli geerntet werden kann. Bis zur zur Wie­der­ent­deckung in alten Obst­baum­be­ständen im Raum Hamm vor einigen Jahren galt diese alte regio­nale Süß­kirsch-Sorte als aus­ge­storben.

Im Jahr 2018 hat der Pomo­lo­gen­verein NRW diesen Baum als NRW-Obst­sorte des Jahres gewählt und am 1. Dezember ein Exem­plar der Kir­sche auf der Obst­wiese des Emscher­quell­hofes gepflanzt, um ihn „in die Heimat zurück­zu­bringen“.

Anmeldung bis Sonntag nötig

Anfang März dieses Jahres erfolgt dort nun die Ver­ede­lung. Zu diesem Anlass können auch Holzwickeder Bürger ein Exem­plar der Duden­ro­ther Knor­pel­kir­sche für den eigenen Obst­garten bekommen. Die Kosten betragen pro Kirsch­baum zehn Euro. Diese Kirsch­bäume sind dann auch für den Haus­garten geeignet. Sie werden nur etwa drei Meter hoch und tragen schon nach gut vier Jahren Früchte.

Wer also eine Duden­ro­ther Knor­pel­kir­sche für den eigenen Garten bekommen will, sollte sich bis spä­te­stens Sonntag (3. Februar) beim Histo­ri­schen Verein, Dorf­straße 29a melden. Noch schneller als mkit der Post geht es per E-Mail info@historischer-verein-holzwickede.de oder tele­fo­nisch unter Tel. 9 63 99 93.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.