Currently browsing category

Kultur

Die Verlegung fünf weiterer Stolpersteine in Holzwickede findet im Februar 2019 statt: Stolperstein für den Holzwickeder Friedrich Ellerkmann. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

VHS-Gruppe „Spurensuche“ trifft sich zur Vorbereitung der Stolpersteinverlegungen

Die VHS-Gruppe „Spu­ren­suche NS-Opfer Holzwickede“ trifft sich wieder am Don­nerstag (17. Januar) von 18.30 bis 20 Uhr in der Senioren-Begeg­nungs­stätte. Im Mit­tel­punkt des Tref­fens wird die Vor­be­rei­tung der näch­sten Stol­per­stein­ver­le­gungen in der Gemeinde am Don­nerstag, 7. Februar sein ein­schließ­lich des Abschluss­tref­fens nach den Ver­le­gungen am selben Tag sowie der zen­tralen Gedenk­ver­an­stal­tung am Sonntag, 3. Februar.

Die neue Broschüre des Kreises Unna zeigt die kulturellen "Highlights 2019". (Foto: Max Rolke – Kreis Unna)

Highlights 2019: Überblick über Veranstaltungsszene im Kreis Unna

Die „High­lights 2019“ für den Kreis Unna sind druck­frisch auf dem Markt. Die in Zusam­men­ar­beit mit den Städten und Gemeinden ent­stan­dene Bro­schüre weist auf beliebte Ver­an­stal­tungen und über­re­gional beach­tete Events hin. Dazu gehören Ver­an­stal­tungen wie etwa „Mord am Hellweg“, das Kino­fest in Lünen, das Dra­chen­fe­stival Kite in Kamen, das „Welt­theater der Straße“ in Schwerte oder auch das Volks­fest „SimJü“ in Werne.

Das Hans-Sachs-Ensemble gastiert in der Kammermusikalischen Reihe des Kreises Unna: der Spiegelsaal im Haus Opherdicke. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Kammermuskalische Reihe: Hans-Sachs-Ensemble spielt im Spiegelsaal

Den Spie­gel­saal auf Haus Opher­dicke als Kammer zu bezeichnen – das würde nicht passen. Sehr gut in den Saal passt aber die „Musik für die Kammer“ – oder auch Kam­mer­musik genannt. Das beweist seit Jahren die Kam­mer­mu­si­ka­li­sche Reihe auf Haus Opher­dicke. Jetzt ist das neue Pro­gramm­heft da und bietet direkt zu Beginn der neuen Spiel­zeit eine hoch­ka­rä­tige Beset­zung.

Singt bei der Festmatinee zum 40. Geburtstag des Freundeskreises im Forum: die französische Chansonsängerin Véronique Elling. (Foto: Freundeskreis)

Freundeskreis feiert 40. Geburtstag mit Kulturtagen und großem Programm

Im alten Jahr 2018 fei­erten Holzwickede und Lou­viers bekannt­lich den 40. Geburtstag ihrer Städ­te­part­ner­schaft. Doch auch tau­fri­schen Jahr 2019 wird die Zahl 40 wieder für die Deutsch-Fran­zö­si­sche Gesell­schaft Holzwickede eine große Rolle spielen: Schließ­lich wurde der Freun­des­kreis Holzwickede Lou­viers am 5. Dezember 1979 von 13 Mit­glie­dern aus der Taufe gehoben. Heute, nach 40 Jahren, zählt der Freun­des­kreis 3451 Mit­glieder und ist damit größter Kul­tur­verein in Nord­rhein-West­falen. Wie­viel Kultur dabei in dem Holzwickeder Part­ner­schafts­verein steckt, zeigt das neue Pro­gramm, das der Freun­des­kreis mit seinen Koope­ra­ti­ons­part­nern auf die Beine gestellt hat.

Lets’s call him Sherlock“: Vortrag über Väter und Mütter des Kriminalromans

Die Gemein­de­bi­blio­thek und der Deutsch-Bri­ti­­sche Club Holzwickede e.V. laden zu einem Vor­trag in der Gemein­de­bi­blio­thek ein. Am Freitag (8. Februar) wird ein Abend den Vätern und Müt­tern des Kri­mi­nal­ro­mans gewidmet. Dr. Sabine Prüfer aus Düs­sel­dorf wird die Autoren des klas­si­schen eng­li­schen Kri­mi­nal­ro­mans in den Fokus ihres span­nenden Vor­trages stellen: Edgar …

Der Kreis nach dem Ende des Steinkohlebergbaus: Aus der Tiefe nach vorn

Die Kohle, die Zechen und die Kumpel haben auch unsere Region geprägt. Der Rückzug des Berg­baus hat uns des­halb hart getroffen“, sagt Landrat Micheal Makiolla. Er blickt zum Ende des Stein­koh­le­berg­baus im Ruhr­ge­biet damit aber auch auf eine seitdem gute Ent­wick­lung im Kreis Unna zurück. Denn wo es früher unter Tage ging, geht es heute wirt­schaft­lich bergauf: Aus der Tiefe nach vorn.

Haus Opherdicke: Kulturcafé geschlossen – Ausstellung geöffnet

Die Kreis­ver­wal­tung macht Betriebs­fe­rien. Und auch das Kul­tur­café auf Haus Opher­dicke bleibt vom 24. Dezember bis ein­schließ­lich 1. Januar geschlossen, wie die Pres­se­stelle des Kreises mit­teilt. Die Aus­stel­lung „Melan­cholie und Ver­hei­ßung“ mit Arbeiten von Edgar Ende kann aller­dings auch zwi­schen den Jahren auf Haus Opher­dicke besucht werden. Geöffnet ist das …