Currently browsing category

Kultur

Jini Meyer und Publikum genossen die tolle Atmosphäre im Schlosshof gleichermaßen. (Foto: Fabiana Regino – Kreis Unna)

Extraschicht nauf Haus Opherdicke: Eine kühle Blonde heizt ein

Hit­ze­be­ständig! Das mussten Orga­ni­sa­toren, Helfer und Besu­cher bei der Extra­schicht 2019 auf jeden Fall sein. Zum Was­ser­schloss Haus Opher­dicke hoch über der Ruhr schafften es trotz wet­ter­mäßig ver­schärfter Bedin­gungen und aus­ge­fal­lener Züge immerhin gut 650 Gäste. So man­cher kam sehr sport­lich mit dem Rad – unter die eigens instal­lierte Gar­ten­du­sche mit kühlem Sprüh­ef­fekt traute sich dann aber so recht doch keiner.

Liest im Giraffenhaus des Dortmunder Zoos aus seinen Krimis: der Holzwickeder Autor Thomas Matiszik. (Foto: T. Matiszik)

Holzwickeder Autor Thomas Matiszik liest aus seinen Krimis im Dortmunder Zoo

Der För­der­verein Kinder und Zoo Dort­mund e.V. ver­an­staltet in seiner Reihe „Zoo trifft Kunst“ am Freitag (13. Juli) eine Krimi-Lesung im Dort­munder Zoo. Der Holzwickeder Autor Thomas Matiszik wird aus seinen Krimis Karl­chen und Blut­ge­schwi­ster lesen sowie seinen aktu­ellen Roman Tot­kehl­chen vor­stellen, bei dem auch der Dort­munder Zoo­di­rektor Dr. Frank Brand­stätter eine „kurze“ Rolle spielt.

Das Hans-Sachs-Ensemble gastiert in der Kammermusikalischen Reihe des Kreises Unna: der Spiegelsaal im Haus Opherdicke. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Kammermusik auf Haus Opherdicke: Gitarre trifft Violine

Die Kam­mer­mu­si­ka­lisch Reihe geht in die nächste Runde: Am Don­nerstag, 11. Juli trifft im Spie­gel­saal auf Haus Opher­dicke Gitarre auf Vio­line. Dann gastieren die mehr­fach preis­ge­krönten Musiker Jaume Tor­rent und Kalina Macuta auf dem kreis­ei­genen Gut. Mit im Gepäck haben sie sowohl Eigen­kom­po­si­tionen als auch ita­lie­ni­sche und spa­ni­sche Stücke dabei.

Meister des Boogie auf Haus Opherdicke: Martijn Schok springt für Pianistin ein

Flotte Rhythmen und melo­di­sche Off-Beat-Riffs. Damit fas­zi­nierte der Boogie Woogie schon in den 1930er Jahren sein Publikum. Auch heute noch begei­stert die Musik für flinke Pia­ni­sten­hände zahl­reiche Men­schen. Alle Jahre wieder schallt der Boogie-Sound auch aus der Scheune auf Haus Opher­dicke, wenn „der Mei­ster des Boogie“, Jörg Hege­mann, auf dem kreis­ei­genen Gut gastiert. Am Don­nerstag, 27. Juni ab 20 Uhr ist es im Rahmen der Welt­Musik Musik­Welt wieder soweit.