Zwischen Krieg und Frieden: Jugendmedienworkshop im Bundestag

Der Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Oli­ver Kacz­ma­rek (SPD) weist auf einen Jugend­me­di­en­work­shop mit dem The­ma „Zwi­schen Krieg und Frie­den“ hin, zu dem der Deut­sche Bun­des­tag Nach­wuchs­jour­na­li­sten ein­lädt.

Krie­ge und Kon­flik­te sind all­ge­gen­wär­tig und prä­gen die Bericht­erstat­tung in gro­ßen Tei­len. Medi­en­schaf­fen­de müs­sen sich die Fra­ge stel­len: Wie kann über Krieg berich­tet wer­den? Wer und was soll erreicht wer­den? Ist der Krieg näher, nur weil man dar­über berich­tet und weiß? Über wel­che Krie­ge wird nicht oder wenig berich­tet und war­um? Wie ver­än­dert Krieg unse­re Gesell­schaft? Kann man einen Kon­flikt ver­ste­hen, wenn er tau­sen­de Kilo­me­ter weit weg aus­ge­tra­gen wird? Was ist die Rol­le der Medi­en zwi­schen Krieg und Frie­den?

Mit die­sen und vie­len wei­te­ren span­nen­den Fra­gen setzt sich der Jugend­me­di­en­work­shop „Zwi­schen Krieg und Frie­den“ aus­ein­an­der, zu dem der Deut­sche Bun­des­tag gemein­sam mit der Bun­des­zen­tra­le für poli­ti­sche Bil­dung und der Jugend­pres­se Deutsch­land 30 Nach­wuchs­jour­na­li­stin­nen und -jour­na­li­sten vom 25. Novem­ber bis 1. Dezem­ber nach Ber­lin ein­lädt und auf den der hei­mi­sche Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Oli­ver Kacz­ma­rek nun hin­weist. Eine Woche lang kön­nen die Jugend­li­chen hin­ter die Kulis­sen des par­la­men­ta­ri­schen und media­len Gesche­hens in der Haupt­stadt blicken. Sie hospi­tie­ren in Redak­tio­nen, ler­nen Haupt­stadt­jour­na­li­sten ken­nen, dis­ku­tie­ren mit Abge­ord­ne­ten aller Frak­tio­nen, besu­chen Ple­nar­sit­zun­gen im Deut­schen Bun­des­tag und erstel­len eine eige­ne Zei­tung.

Bewer­ben kön­nen sich inter­es­sier­te Jugend­li­che im Alter zwi­schen 16 und 20 Jah­ren vom 23. Juli bis 24. Sep­tem­ber mit einem jour­na­li­sti­schen Bei­trag zum The­ma des Work­shops. Ein­ge­reicht wer­den kön­nen Arti­kel, Video-/Au­dio­bei­trä­ge oder Foto­ar­bei­ten. Nach Ein­gang der Bewer­bungs­bei­trä­ge wird eine Jury die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer aus­wäh­len. Nähe­re Infor­ma­tio­nen zum Work­shop und den Bewer­bungs­be­din­gun­gen fin­den sich auf der Home­page http://www.jugendpresse.de/bundestag. Bei Bedarf kön­nen sich Inter­es­sier­te auch gern an den SPD-Abge­ord­ne­ten Oli­ver Kacz­ma­rek  wen­den.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.