Wochenende im Zeichen des 51. Pfarrfestes der Liebfrauengemeinde

Die katholische Liebfrauengemeinde feiert auch am heutigen Sonntag noch ihr 51. Pfarrfest. Der Festsamstag war gestern recht gut besucht. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)
Die katho­li­sche Lieb­frau­en­gemeinde feiert auch am heu­tigen Sonntag noch ihr 51. Pfarr­fest. Der Fest­samstag war gestern recht gut besucht. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Der Auf­takt ist schon mal gelungen: Die katho­li­sche Lieb­frau­en­gemeinde feiert an diesem Wochen­ende ihr 51. Pfarr­fest. Das pas­sende Motto dazu lie­ferte ein altes Kir­chen­lied: „Manchmal feiern wir mitten im Tag und gerne auch bis in die Nacht“.

Bereits am Frei­tag­abend, an dem eigent­lich nur der Getränke- und Grill­stand und die Wein­stube im Alois-Gemmeke-Haus geöffnet waren, setzten die Besu­cher das dies­jäh­rige Fest­motto vor­bild­lich um. Für die Musik sorgte dabei DJ Valle. Am heu­tigen Samstag ging es dann bereits um 14 Uhr richtig los: Da auch das Wetter mit­spielte, was die Ver­an­stalter in der Ver­gan­gen­heit auch schon anders erlebt haben, war das Pfarr­fest bereits früh recht gut besucht.

Die ver­schie­denen Gruppen und Initia­tiven der Pfarr­ge­meinde küm­merten sich an den Getränke- und Imbiss­ständen um das leib­liche Wohl der Besu­cher. Auch die in der Gemeinde lebenden Flücht­linge und Asyl­be­werber waren mit einem Stand ver­treten, an dem sie Spe­zia­li­täten aus ihren Hei­mat­län­dern anboten.

MitSingSpaß“ am Samstagabend 

Für die Kinder und Jugend­li­chen aus der Gemeinde waren zahl­reiche Spiel­stände und Aktionen auf­ge­baut worden. Zu den belieb­te­sten gehörten wieder das Kisten­klet­tern, für das eigens die Allee gesperrt worden war, und natür­lich die E‑Autos der Lieb­frau­en­gemeinde. Aber auch Tor­wand­schießen, Pfeil­werfen auf Luft­ballon, Tisch­kickern und ein Nagel­balken wurden ange­boten.

Nicht fehlen durfte natür­lich das beliebte Kin­der­schminken und die große Hüpf­burg am Ein­gangs­be­reich zum Kirch­platz an der Haupt­straße. Gegen 15 Uhr besuchte dann auch der Kas­perle den Kin­der­garten nebenan. 

Zu einem, beson­deren „Mit­SingSpaß“ lud das Duo Peter & Paul am Sams­tag­abend ein. Die beiden ani­mierten die Fest­be­su­cher zum Grup­pen­ka­raoke. Für alle die, die nicht text­si­cher waren, wurden die Texte der Ohr­würmer, Pop-Hits, Ever­greens und Schlager auf einer Lein­wand prä­sen­tiert.

Auch am Sonntag heute feiert die Gemeinde nach der Messe noch das Pfarr­fest mit dem genannten Pro­gramm weiter. Mit der Ver­lo­sung der Preise aus der großen Tom­bola gegen 17 Uhr klingt das Fest dann aus. Ein Drittel des Festerlöses ist für die Arbeit des Heilig-Geist-Hospiz in Unna, der Rest für die Arbeit in der eigenen Pfarr­ge­meinde bestimmt. 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.