Anja Josefowitz, Katja Sträde und Landrat Mario Löhr als Schirmherr (von vorne) laden zum Wettbewerb "Pluspunkt Familie" ein. (Foto: Birgit Kalle – Kreis Unna)  

Wettbewerb „Pluspunkt Familie“: Heimische Betriebe mit Familiensinn gesucht

Anja Josefowitz, Katja Sträde und Landrat Mario Löhr als Schirmherr (von vorne) laden zum Wettbewerb "Pluspunkt Familie" ein. (Foto: Birgit Kalle – Kreis Unna)  
Anja Josefowitz, Katja Sträde und Landrat Mario Löhr als Schirmherr (von re.) laden zum Wettbewerb „Pluspunkt Familie“ ein. (Foto: Birgit Kalle – Kreis Unna)  

Der Countdown läuft: Das Bündnis für Familie Kreis Unna vergibt im Dezember zum sechsten Mal einen Preis an Firmen, die die Vereinbarkeit von Beruf und Familie besonders fördern. Es zeichnet heimische Betriebe mit Familiensinn aus und setzt darauf, dass gute Beispiele aus Unternehmen bekannter werden und Nachahmer finden – und noch können sich Interessierte bewerben.  

Bewerbungen noch bis 12. September möglich

Die Frist für eine Bewerbung läuft noch bis zum 12. September. Inzwischen haben bereits einige Unternehmen ihre Bewerbung eingereicht. „Da ist aber noch Luft nach oben“, meint Landrat und Schirmherr Mario Löhr. Er unterstreicht: „Wer qualifizierte Fachkräfte ausbilden, gewinnen und auf Dauer halten will, muss die Voraussetzungen dafür schaffen, dass Familie und Beruf gut vereinbar bleiben.“  

In diesem Jahr richtet die Jury einen besonderen Blick darauf, wie Unternehmen sich in Zeiten von Corona aufgestellt haben. Welche Möglichkeiten von Home-Office haben sie geschaffen, was haben sie getan, um Familien zu unterstützen, wie sind sie mit Kurzarbeit umgegangen? Klar ist, dass Corona besondere Rahmenbedingungen geschaffen hat – wer da flexibel reagiert und familienfreundlich gehandelt hat, der sollte sich bewerben.  

Auch Mitarbeiter können Unternehmen vorschlagen

Das Bündnis für Familie lädt heimische Unternehmen, Handwerksbetriebe oder Dienstleister ein, ihre Bewerbung einzureichen. Auch Beschäftigte können ihren Betrieb für den Wettbewerb anmelden.  Teilnehmen können alle Unternehmen mit Sitz im Kreis Unna.  

Betriebe, die sich beworben haben, erhalten die Gelegenheit, ihre Angebote bei einem Unternehmensbesuch ausführlich darzustellen. Das Team des Bündnisses für Familie wird die Unternehmen kontaktieren und sich im Oktober vor Ort über die Angebote informieren.  

Bewerbungsformular und weitere Infos

Die familienfreundlichen Unternehmen mit ihren guten Beispielen werden am 13. Dezember im Kreishaus in Unna ausgezeichnet. Den Flyer mit dem Bewerbungsformular als Download sowie weitere Informationen zum Wettbewerb und zum Bündnis für Familie Kreis Unna gibt es unter www.kreis-unna.de/pluspunkt-familie. PK | PKU

Mitglieder der Jury

Mitglieder der Jury sind: Dr. Michael Dannebom (Wirtschaftsförderung Kreis Unna), Anja Josefowitz (Diakoniepfarrerin Ev. Kirchenkreis Unna | Sprecherin Bündnis für Familie Kreis Unna), Andreas Kramer (Deutscher Gewerkschaftsbund, Kreis Unna), Birgit Mescher (Gleichstellungsbeauftragte Fröndenberg / für die kommunalen Gleichstellungsbeauftragten), Ludger Osterkamp (ExTox Gasmess-Systeme GmbH), Tobias Pütter (Handwerkskammer Dortmund), Susanne Raths (Unternehmensverband Westfalen-Mitte e.V.) und Sandra Schröder (Industrie- und Handelskammer zu Dortmund).  

Zu den Kooperationspartnern des Pluspunkt Familie gehören darüber hinaus: Agentur für Arbeit Hamm, Jobcenter Kreis Unna sowie das Kompetenzzentrum Frau & Beruf Westfälisches Ruhrgebiet – Competentia.

Pluspunkt Familie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv