Weihnachtswald auf dem Haarstrang: HSC verkauft Tannenbäume

Für zwei Tage ver­wan­delt sich die Opher­dicker Haarstrang-Sport­an­lage in einen kleinen Win­ter­wald. Dort, wo sonst Fuß­baller aller Alters­klassen dem runden Leer nach­jagen, standen Freitag, 15. und stehen am Samstag, 16. Dezember (ab 10 Uhr), Weih­nachts­bäume jeder Größe. Die Reso­nanz auf den tra­di­tio­nellen Baum­ver­kauf des Holzwickeder Sport Clubs (HSC) war erneut rie­sen­groß.

Und wer an den Fest­tagen nicht mit einem „krummen Besen“ die Stim­mung trüben wollte, der war am Frei­tag­nach­mittag bereits früh da. Pünkt­lich zum „Anpfiff“ um 16.30 Uhr gab es keine freien Park­plätze mehr. Die Jagd auf die Edel- und Nord­mann­tannen begann. Am Samstag, 16. Dezember, geht es ab 10 Uhr im Übrigen weiter.

Wer „seinen Baum“ in ein Trans­port­netz ein­ge­zogen hatte, der konnte erst mal auf­atmen, sich bei einem warmen oder kalten Getränk und leckeren Würst­chen stärken und viel über die Bäum­chen und deren Wachstum und Erschei­nungs­bild dis­ku­tieren. Urge­müt­lich und zünftig war es halt. Wer dann noch in seinem Fahr­zeug keinen Platz hatte, das gute Stück nach Hause zu trans­por­tieren, der konnte sich den Christ­baum für drei Euro nach Hause lie­fern lassen.

Auch wem noch Geschenke fehlten, wurde beim HSC fündig. Egal ob „HSC-Senf­kiste“, HSC-Fan­schal oder ein Restau­rant-Gut­schein­buch – Ideen für die Lieb­sten gab es reich­lich.

Der beson­dere Dank des HSC galt allen ehren­amt­li­chen, frei­wil­ligen Hel­fern, die viele Stunden wacker Bäume ver­kauften und Bera­tungs­ge­spräche durch­führten.

Einige Tipps, die der HSC allen Käufern mitgibt

  • Den Baum bis kurz vor dem Auf­stellen kühl und trocken auf der Ter­rasse, im Keller oder unter dem Car­port im Eimer Wasser lagern.
  • Rund drei Wochen sollte der Baum ohne dra­ma­ti­sche Nadel­ver­luste in der Woh­nung halten.
  • Wasser im Ständer hilft nur, wenn man vorher NICHT die Rinde beim Ein­stielen abschneidet.

Grund­sätz­lich: Bäume mit Ballen halten länger. Doch Ein­pflanz­ver­suche im Garten schei­tern zumeist kläg­lich. Der Grund: Ein Groß­teil der Tie­fen­wur­zeln wird beim Aus­ma­chen abge­trennt – und die Tie­fen­wur­zeln braucht ein Baum nun einmal zum Anwachsen.

Irgendwann ist Schluss….

Wochen­lang hat man sich auf das Weih­nachts­fest vor­be­reitet – doch die drei Tage gehen ganz fix vorbei. Das große Nadeln beginnt dann doch irgend­wann. Die Gemeinde Holzwickede hat daher bereits fol­gende kosten­lose Abhol­ter­mine fest­ge­legt:

  • Montag,15. Januar 2018: Holzwickede nörd­lich der Bahn­linie
  • Dienstag, 16. Januar 2018: Holzwickede süd­lich der Bahn­linie
  • Mitt­woch, 17. Januar in Hengsen und Opher­dicke
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.