Weihnachtswald auf dem Haarstrang: HSC verkauft Tannenbäume

Für zwei Tage verwandelt sich die Opherdicker Haarstrang-Sportanlage in einen kleinen Winterwald. Dort, wo sonst Fußballer aller Altersklassen dem runden Leer nachjagen, standen Freitag, 15. und stehen am Samstag, 16. Dezember (ab 10 Uhr), Weihnachtsbäume jeder Größe. Die Resonanz auf den traditionellen Baumverkauf des Holzwickeder Sport Clubs (HSC) war erneut riesengroß.

Und wer an den Festtagen nicht mit einem „krummen Besen“ die Stimmung trüben wollte, der war am Freitagnachmittag bereits früh da. Pünktlich zum „Anpfiff“ um 16.30 Uhr gab es keine freien Parkplätze mehr. Die Jagd auf die Edel- und Nordmanntannen begann. Am Samstag, 16. Dezember, geht es ab 10 Uhr im Übrigen weiter.

Wer „seinen Baum“ in ein Transportnetz eingezogen hatte, der konnte erst mal aufatmen, sich bei einem warmen oder kalten Getränk und leckeren Würstchen stärken und viel über die Bäumchen und deren Wachstum und Erscheinungsbild diskutieren. Urgemütlich und zünftig war es halt. Wer dann noch in seinem Fahrzeug keinen Platz hatte, das gute Stück nach Hause zu transportieren, der konnte sich den Christbaum für drei Euro nach Hause liefern lassen.

Auch wem noch Geschenke fehlten, wurde beim HSC fündig. Egal ob „HSC-Senfkiste“, HSC-Fanschal oder ein Restaurant-Gutscheinbuch – Ideen für die Liebsten gab es reichlich.

Der besondere Dank des HSC galt allen ehrenamtlichen, freiwilligen Helfern, die viele Stunden wacker Bäume verkauften und Beratungsgespräche durchführten.

Einige Tipps, die der HSC allen Käufern mitgibt

  • Den Baum bis kurz vor dem Aufstellen kühl und trocken auf der Terrasse, im Keller oder unter dem Carport im Eimer Wasser lagern.
  • Rund drei Wochen sollte der Baum ohne dramatische Nadelverluste in der Wohnung halten.
  • Wasser im Ständer hilft nur, wenn man vorher NICHT die Rinde beim Einstielen abschneidet.

Grundsätzlich: Bäume mit Ballen halten länger. Doch Einpflanzversuche im Garten scheitern zumeist kläglich. Der Grund: Ein Großteil der Tiefenwurzeln wird beim Ausmachen abgetrennt – und die Tiefenwurzeln braucht ein Baum nun einmal zum Anwachsen.

Irgendwann ist Schluss….

Wochenlang hat man sich auf das Weihnachtsfest vorbereitet – doch die drei Tage gehen ganz fix vorbei. Das große Nadeln beginnt dann doch irgendwann. Die Gemeinde Holzwickede hat daher bereits folgende kostenlose Abholtermine festgelegt:

  • Montag,15. Januar 2018: Holzwickede nördlich der Bahnlinie
  • Dienstag, 16. Januar 2018: Holzwickede südlich der Bahnlinie
  • Mittwoch, 17. Januar in Hengsen und Opherdicke
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.