Wehrführer und Kreistag einig: Thomas Heckmann neuer Kreisbrandmeister

Thomas Heckmann wird neuer Kreisbrandmeister. (Foto: privat)

Tho­mas Heck­mann wird neu­er Kreis­brand­mei­ster. (Foto: pri­vat)

Die Wehr­füh­rer im Kreis haben abge­stimmt und der Kreis­tag folg­te am Diens­tag ihrem Votum: Er bestell­te Tho­mas Heck­mann zum neu­en Kreis­brand­mei­ster. Der Böne­ner folgt Ulrich Peuk­mann aus Schwer­te, der die­se Auf­ga­be seit 1993 wahr­nimmt und im Okto­ber in die­ser Funk­ti­on in den Ruhe­stand geht.

Das ist aber nicht die ein­zi­ge Ände­rung. Anders als sein Vor­gän­ger, der in Dien­sten des Krei­ses stand, jedoch die Rol­le als „ober­ster Feu­er­wehr­mann“ ehren­amt­lich aus­übt, wird Heck­mann der erste haupt­amt­li­che KBM — so die knap­pe Abkür­zung des Titels — im Kreis wer­den. Gleich­zei­tig wird er Koor­di­na­tor der Ret­tungs­leit­stel­le des Krei­ses, die alle Ret­tungs- und Feu­er­wehr­ein­sät­ze im Kreis­ge­biet orga­ni­siert und koor­di­niert.

Tho­mas Heck­mann ist Jahr­gang 1966. Er wur­de in Unna gebo­ren, wohnt in Bönen und lei­tet seit 2006 ehren­amt­lich die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr der Gemein­de.

Sein fach­li­ches Wis­sen ist eben­so breit gefä­chert wie tief. So arbei­te­te der gelern­te Indu­strie­kauf­mann unter ande­rem in der Feu­er- und Ret­tungs­wa­che der Stadt Unna und als Dis­po­nent in der Ret­tungs­leit­stel­le des Krei­ses. Seit 2003 ist Heck­mann am Insti­tut der Feu­er­wehr in Mün­ster tätig.

Dies und ver­schie­de­ne Aus- und Wei­ter­bil­dun­gen qua­li­fi­zie­ren Heck­mann in den Augen sei­ner Wehr­füh­rer­kol­le­gen und der Kreis­po­li­tik für die Auf­ga­be als neu­er Kreis­brand­mei­ster. (PK | PK)

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.