Wahlausschüsse einig: 20 Kandidaten zur Landtagswahl zugelassen

Die hei­mi­schen 20 Kan­di­daten sind von den Kreis­wahl­aus­schüssen zur Land­tags­wahl in NRW zuge­lassen. (Foto: Ste­phanie Bröge /​pixelio.de)

In den drei Wahl­kreisen im Kreis Unna treten sieben Par­teien mit ins­ge­samt 20 Kan­di­daten zur Land­tags­wahl am 14. Mai an. Das ist nach den Sit­zungen der Kreis­wahl­aus­schüsse am 29. März amt­lich.

In den vom Kreis­wahl­leiter, Landrat Michael Makiolla, gelei­teten Sit­zungen votierten die Mit­glieder der zwei Kreis­wahl­aus­schüsse (einer für Unna I und Unna II, ein wei­terer für den die Kreis­grenzen über­sprin­genden Wahl­kreis Unna III – Hamm II) jeweils ein­stimmig für die Zulas­sung der ein­ge­reichten Wahl­vor­schläge.

Zum Wahl­kreis 115 (Unna I) gehören Frön­den­berg, Holzwickede, Schwerte und Unna. Hier bewerben sich Bianca Dau­send (CDU), Hartmut Ganzke (SPD), Her­bert Gold­mann (GRÜNE), Susanne Schneider (FDP), Walter Wendt-Klein­berg (DIE LINKE), Hanns-Jörg Roh­wedder (PIRATEN) und Hans-Otto Dinse (AfD) um ein Direkt­mandat.

Der Wahl­kreis 116 (Unna II) umfasst die Städte Lünen, Selm und Werne. Hier treten Marco Morten Pufke (CDU), Rainer Schmeltzer (SPD), Marion Küpper (GRÜNE), Denise Jücker (FDP), Udo Gabriel (DIE LINKE), Marc Els­beck (PIRATEN) und Michael Schild (AfD) im Kampf um einen Sitz im neuen Landtag an.

Zum Wahl­kreis 117 (Unna III – Hamm II) gehört neben Berg­kamen, Bönen und Kamen auch noch Hamm-Her­ringen. Hier bemühen sich Ina Schar­ren­bach (CDU), Rüdiger Weiß (SPD), Anke Dör­le­mann (GRÜNE), Thomas Rose­mann (FDP), Manuela Karli (DIE LINKE) und Osan Yalcin (AfD) um die Gunst der Wäh­le­rinnen und Wähler. PK | PKU (Teaser­foto: Tim Reck­mann /​pixelio.de)

Landtagswahl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv