"Demenz im Krankenhaus" ist das Thema einer Informationsveranstaltung der Diakonie in der Seniorenbegegnungsstätte an der Berliner Allee. (Foto: unclelkt by CC 3.0)

Vortrag in der Begegnungsstätte: „Leben mit Demenz“

Ulrike Schwabe von der Ökumenischen Zentrale lädt zu einer Infoveranstaltung „Leben mit Demenz“ am Mittwoch, 2. September in die Seniorenbegegnungsstätte ein. Ulrike Schwabe wird an diesem Nachmittag den Fokus auf das Leben der betroffenen Personen legen und aufzeigen, wie sie mit dieser Erkrankung ihr Leben trotzdem wie gewohnt weiterführen können.

Die Diagnose ist für Erkrankte, aber auch für das nächste Umfeld schlimm, denn Demenz ist nicht heilbar. Die Krankheit schreitet im Laufe der Zeit immer weiter voran. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass die Betroffenen im Anfangsstadium der Krankheit selbst darüber entscheiden, welche Person sie vertritt und sich um sie kümmert, wenn die Selbstständigkeit schwindet und die Betroffenen selbst nicht mehr in der Lage dazu sind.

In diesem Vortrag bekommen die Anwesenden Impulse und Ideen im Umgang und der Alltagsgestaltung mit demenzerkrankten Menschen.
Die kostenlose Veranstaltung startet um 14.30 Uhr. Da aufgrund der Corona Vorschriften die Anzahl der Teilnehmer begrenzt ist, ist eine vorherige Anmeldung im Büro der Seniorenbegegnungsstätte oder unter Tel. 0 23 01 44 66 erforderlich.

  • Termin: Mittwoch, 2. September, 14.30 Uhr, Seniorenbegegnungsstätte, Berliner Allee 16a

Vortrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv