VHS-Vortrag: „Ernährung – Gesundheit – Nachhaltigkeit“

Jeder Mensch kann über seine Ernäh­rung und Lebens­ge­wohn­heiten Ein­fluss auf die per­sön­liche Gesund­heit und die nach­hal­tige Ent­wick­lung der Natur nehmen. Bei dem VHS- Vor­trag am Freitag, 20. Sep­tember, 17 Uhr, wird die Dozentin und Ernäh­rungs­be­ra­terin Dagmar Lehm­kuhl, dar­über spre­chen, was jeder Ein­zelne prä­ventiv für seine Gesund­heit tun kann bzw. wie Lebens­qua­lität und Gesund­heit wieder zurück­er­langt werden können.

In Deutsch­land haben laut Umfrage ledig­lich vier Pro­zent Bevöl­ke­rung keine gesund­heit­li­chen Beschwerden. Aller­dings geben über 30 Pro­zent an, mehr als fünf Krank­heiten zu haben. Welt­weit nehmen Zivi­li­sa­ti­ons­krank­heiten zu. Dazu gehören Dia­betes, Herz-Kreis­lauf-Erkran­kungen, Über­ge­wicht, Depres­sionen– und auch Auto­im­mun­erkran­kungen, wie bei­spiels­weise Hash­i­moto-Thy­reoi­ditis, All­er­gien, Zöliakie, Mul­tiple Skle­rose, Schup­pen­flechte und chro­nisch-ent­zünd­liche Darm­krank­heiten. Immer mehr Kinder und junge Erwach­sene sind betroffen. Das ist Anlass genug, um Ernäh­rungs- und Lebens­ge­wohn­heiten zu reflek­tieren und umzu­stellen. 

Der Vor­trag findet in der Senioren-Begeg­nungs­stätte, Ber­liner Allee 16a statt. Die Teil­nah­me­ge­bühr beträgt acht Euro. Anmel­dungen nimmt die VHS unter Tel.0 23 03 10 37 13 oder 0 23 03 7 14 ent­gegen.

Termin: Freitag (20. Sep­tember), 17 Uhr, Senioren-Begeg­nungs­stätte, Ber­liner Allee 16a

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.