UKBS-Geschäftsführer sieht „Renaissance der kommunalen Wohnungswirtschaft“

zeigt Theodor Rieke, den Aufsichtsratsvorsitzende der UKBS, und Geschäftsführer Matthias Fischer. (Foto UKBS)

Theo­dor Rie­ke (l.), Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­der der UKBS, mit UKBS-Geschäfts­füh­rer Mat­thi­as Fischer. (Foto: UKBS)

Eine „Renais­sance der kom­mu­na­len Woh­nungs­wirt­schaft“ sieht UKBS-Geschäfts­füh­rer Mat­thi­as Fischer. Wie Fischer vor dem Auf­sichts­rat des kom­mu­na­len Woh­nungs­un­ter­neh­mens Unna­er Kreis-Bau- und Sied­lungs­ge­sell­schaft in einer vom Holzwicke­der Kreis­tags­ab­ge­ord­ne­ten Theo­dor Rie­ke gelei­te­ten Sit­zung in Unna sag­te, sei die Nach­fra­ge nach Neu­bau- und vor allem Miet­woh­nun­gen unge­bro­chen. Ent­spre­chend hat das Unter­neh­men reagiert: Durch die Akti­vi­tä­ten der UKBS hat sich der Woh­nungs­be­stand von bis­her 2.841 Ende des Jah­res 2014 auf nun­mehr 2.862 erhöht.

Im Ein­zel­nen ver­tei­len sich die­se Woh­nun­gen auf die Gesell­schaf­ter­kom­mu­nen wie folgt: Unna 1.187, Berg­ka­men 410, Kamen 360, Hamm 283, Frön­den­berg 129, Bönen 253, Selm 56 und Holzwicke­de 184 Woh­nungs­ein­hei­ten. Aktu­ell hat die UKBS zudem meh­re­re Bau­vor­ha­ben in Arbeit oder aber in der „pipe­line“. Dazu gehö­ren die „Neue Mit­te Ardey“ in der Stadt Frön­den­berg, wo 26 bar­rie­re­freie Woh­nun­gen errich­tet wer­den, aber auch das Mehr­ge­ne­ra­tio­nen-Woh­nen in Unna an der Weber­stra­ße mit 24 neu­en Woh­nun­gen in zwei Gebäu­de-Kom­ple­xen mit Tief­ga­ra­ge.

In Berg­ka­men wer­den gegen­über dem Bus­bahn­hof und dem Rat­haus Neu­bau­ten mit 18 Woh­nungs- und acht Gewer­be­ein­hei­ten ent­ste­hen. Schließ­lich wer­den durch den Umbau der Luther­schu­le in Selm wei­te­re 13 Woh­nungs­ein­hei­ten geschaf­fen und durch zwei Dop­pel­häu­ser auf dem ehe­ma­li­gen Schul­hof zusätz­lich vier wei­te­re Woh­nun­gen.

Mit Hochschule Gelsenkirchen Partner bei Solarhaus Kamen

Auch für das aut­ar­ke Solar­haus in Kamen, das bei den Exper­ten wegen sei­ner ener­ge­ti­schen Aus­rich­tung bun­des­weit auf Inter­es­se stößt, soll in die­sem Jahr sym­bo­lisch der „Start­schuss“ gege­ben wer­den. Hier hat die UKBS nach Mit­tei­lung von Geschäfts­füh­rer Fischer übri­gens in der West­fä­li­schen Hoch­schu­le Gel­sen­kir­chen und dem dort ange­sie­del­ten Was­ser­stoff-Kom­pe­tenz-Zen­trum einen zusätz­li­chen Part­ner gefun­den. Der Kom­plex in Kamen wird nach Fer­tig­stel­lung bekannt­lich aus zwei Häu­sern mit 30 Woh­nun­gen zu je 61 qm Grö­ße bestehen. Bei­de Bau­kör­per wer­den durch eine Glas­hal­le mit­ein­an­der ver­bun­den, die den künf­ti­gen Bewoh­nern als Begeg­nungs­stät­te die­nen wird.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.