Der KreisSportBund hält (noch) an der Planung seiner Fahrradreise in das Main-Viereck im Augzust fest. (Foto: KSB Unna)

Trotz Corona: Radeln mit Herz und dem KSB Unna

Der KreisSportBund hält (noch) an der Planung seiner Fahrradreise in das Main-Viereck im Augzust fest. (Foto: KSB Unna)
Der Kreis­Sport­Bund hält (noch) an der Pla­nung seiner Fahr­rad­reise in das Main-Viereck im Aug­zust fest. (Foto: KSB Unna)

Auch im Ange­sicht der aktu­ellen Corona-Situa­tion hält der Kreis­Sport­Bund Unna e.V. (KSB Unna) seine Fahr­rad­rei­se­pla­nungen noch auf­recht. Bis auf eine Tour nach Kreta (s.u.) sind die Touren erst ab Ende Mai geplant und noch nicht stor­niert. Grund­sätz­lich bietet der KSB Unna unter dem Leit­ziel „Sport für ALLE“ Maß­nahmen und Pro­jekte im Breiten- und Gesund­heits­sport an. Seit einigen Jahren werden diese durch Fahr­rad­reisen für Jung und Alt ergänzt. Es werden ver­schie­dene Rad­reisen in jähr­lich wech­selnden Regionen ange­boten. Gemüt­liche ebenso wie sport­lich ambi­tio­nierte Rad­fahrer erleben in Beglei­tung von zwei Tea­mern das In- und Aus­land.

Dabei beweisen die Teamer nicht nur ein Auge für schöne Routen, son­dern im Zwei­fels­fall auch ein Händ­chen als rol­lende Werk­statt und ermög­li­chen so einen unbe­schwerten Urlaub. In der zweiten Jah­res­hälfte bietet der KSB Unna unter Vor­be­halt und der Beob­ach­tung aktu­eller Ent­wick­lungen eine Aus­wahl von drei Reisen in Deutsch­land, nach Bel­gien und auf Kreta an:

Bisher nur eine Radreise abgesagt

Gemüt­liche Touren im Ein­klang mit der Natur ver­spricht das Fahr­rad­mekka Bel­giens. Das zen­tral gele­gene vier Sterne Hotel in Has­selt bietet einen idealen Aus­gangs­punkt für Tages­touren in die Region. Mit einem Tages­um­fang von ca. 40 bis 70 km werden Attrak­tionen wie das Fahren durchs Wasser und Radeln durch die Bäume in der Fahrrad-Pro­vinz Lim­burg vom 30. Mai bis 6. Juni erlebt.

Rou­ti­nierte bis sport­liche Fahrer begleiten den KSB Unna auf eine abwechs­lungs­reiche Reise durch das Main­viereck vom 22. bis 29. August. Die täg­lich geplanten Touren durch das Maintal, den Spes­sart und das Frän­ki­sche Wein­land können fle­xibel um Aktionen erwei­tert werden. So kann der Ein­tritt in die Sauna, Sport- und Ther­mal­welt bei­spiels­weise um eine Main­fahrt ergänzt werden.

Eine Kom­bi­na­tion aus Rad­sport und Strand­ur­laub ermög­licht die Rad­reise auf Kreta, wo die Gruppe mit hei­mi­schen Tour­guides die male­ri­sche Land­schaft der Insel erlebt. Hier musste die erste Fahrt vom 8. bis 15. Mai wegen des Coro­na­virus leider abge­sagt werden. Der zweite Termin, vom 5. bis 12. Oktober liegt aber zum Glück noch weit hinten und wird somit auf­recht­erhalten. Mit einem Begleit­fahr­zeug können Tages­ki­lo­meter von ca. 35 km ebenso wie anspruchs­volle Rennrad-Strecken von über 100 km gefahren werden. Dabei kann zwi­schen Trecking‑, Carbon-Renn­rä­dern oder E‑Bikes gewählt werden. Die direkte Nähe zum Meer lädt nach den Rad­touren zur Ent­span­nung am Strand ein. Für ambi­tio­nierte Freunde des Rad­sports und/​oder in Beglei­tung von Strand­gän­gern bietet dieser Traum auf Kreta den per­fekten Ein­stieg in die Fahr­rad­tou­ri­stik.

Nähere Infor­ma­tionen zu den Rad­reisen auf der Home­page des KSB Unna.

Für ein per­sön­li­ches Anliegen und detail­lierte Bera­tung wenden Sie sich bitte an unser fach­kun­diges Ser­vice­büro unter Tel. 0 23 03 27 13 24.

Radreisen


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv