"Mit einem Eis in der Hand diskutiert es sich doch gleich leichter", finden auch diese Bürger, die der Einladung von Ortsvorsteher Volker Schütte (4.v.l.) zum Kreisel-Talk heute gefolgt waren. (Foto: privat)

Themen-Vielfalt zwingt „Schüttes-Kreisel-Talk“ in Verlängerung: „Pastors Kamp“ bewegt Gemüter

"Mit einem Eis in der Hand diskutiert es sich doch gleich leichter", finden  auch diese Bürger, die der Einladung von Ortsvorsteher Volker Schütte (4.v.l.) zum Kreisel-Talk heute gefolgt waren. (Foto: privat)
„Mit einem Eis in der Hand diskutiert es sich doch gleich leichter“, finden auch diese Bürger, die der Einladung von Ortsvorsteher Volker Schütte (4.v.l.) zum Kreisel-Talk heute gefolgt waren. (Foto: privat)

„Mit einem Eis in der Hand diskutiert es sich doch sofort viel leichter“, fanden auch einige der Besucher, die am heutigen Sonntagvormittag (26. Juni) zur dritten Veranstaltung von „Schüttes-Kreisel-Talk“ in Hengsens Dorfmitte gekommen waren – die neu eröffnete Eisdiele macht’s möglich. 

Bei angenehmen „Talk-Wetter“ begrüßte Ortsvorsteher Volker Schütte insgesamt zwei Dutzend Gäste bei seiner Outdoor-Veranstaltung, die heute — bedingt durch die Vielzahl der angesprochenen Themen — sogar um eine halbe Stunde verlängert wurde.

Zwei Dutzend Gäste schauen vorbei

Worüber gesprochen wurde? Anwohner beklagen erneut den schlechten Fahrbahnzustand der Schwerter Straße zwischen der Schulstraße und dem Kreisel. Neben der starken Lärmbelästigung könnten Zweiradfahrer hier durchaus in gefährliche Situationen geraten.

Eine leidenschaftliche Radfahrerin greift dieses Thema auf und berichtet von großen und gefährlichen Schlaglöchern auch auf der Straße Kellerkopf – speziell im Bereich des Denkmals an der Grenze zu Lichtendorf. Ein wenig erfreut ist die Hengserin, als sie erfährt, dass Teile der West- und der Kellerstraße eine neue Fahrbahndecke bekommen sollen – vielleicht noch in diesem Jahr.

Ein Bürger tut seinen Unmut kund, dass die Postzustellung auf dem Haarstrang deutlich reduziert worden ist. Dafür gibt es von einer Besucherin ein dickes Lob für die farbenprächtigen Blumenampeln, die entlang der Unnaer Straße hängen.

Geplantes Neubaugebiet klar Thema des Tages

Thema des Tages ist aber das mögliche Neubaugebiet „Pastors Kamp“, das im Bereich Oststraße / Irisweg entstehen soll (Emscherblog berichtete). Sehr lebhaft, durchaus kontrovers, aber ohne jegliche Polemik diskutieren die Teilnehmer über die Pläne der evangelischen Kirchengemeinde, der diese Fläche gehört.  

Gegen 12.30 Uhr legte Volker Schütte den Kugelschreiber weg, schloss sein Notizbesuch und ging mit einem guten Gefühl nach Hause: „Es geht doch nichts über den persönlichen Kontakt direkt vor Ort“, so das Fazit des Ortsvorstehers.

Und den gibt es bald schon wieder: Am 31. Juli, um 11 Uhr – bei der vierten Veranstaltung von „Schüttes-Kreisel-Talk“ in Hengsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv