Die Bundespolizei hat am Samstag im Dortmunder Flughafen bei der Ein- und Ausreisekontrolle eines Fluges drei Haftbefehle vollstreckt. (Foto: Bundespolizei)

Teure Einreise: Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl am Flughafen Dortmund

Bundespolizisten kontrollierten gestern Morgen (28.3.) einen 34-Jährigen bei der Einreise aus Bulgarien am Dortmunder Flughafen. Dabei wurde festgestellt, dass die Staatsanwaltschaft Berlin gegen den Mann einen Haftbefehl erlassen hat. Damit verteuerte sich die Reise des Mann um fast 1.900 Euro.

Gegen 11 Uhr wurde der bulgarische Staatsbürger bei der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle eines Fluges aus Sofia am Dortmunder Flughafen vorstellig, so die Bundespolizei. Als die Beamten den Mann überprüften, stellten sei einen Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Berlin fest. Der Mann ist zuvor wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz zu einer Geldstrafe in Höhe von fast 1.900 Euro verurteilt worden. Ersatzweise drohte ihm eine 46-tägige Freiheitsstrafe.

Der 34-Jährige konnte die Geldstrafe bezahlen und so einem Aufenthalt in einer JVA entgehen. Anschließend durfte der Mann einreisen.

Flughafen Dortmund, Haftbefehl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv