Schlagwort: AWO

Der Konferenzraum der Bildung+Lernen diente gestern als virtueller Messestand genutzt:  Lukas Döring, Silke Rönnberg-Grohs und Saliha Dreisewerd von der Bildung+Lernen gGmbH (v.li.) berieten die Teilnehmer der 2. digitalen Weiterbildungsmesse Ruhr per Videochat. (Foto: Gemünd - AWO RLE)

Bildung+Lernen berät Jobsuchende auf digitaler Weiterbildungsmesse

Sich neu orientieren, weiterbilden und darüber vielleicht ein ganz neues Berufsfeld erschließen: Die Nachfrage nach Weiterbildung ist auch in der Corona-Krise ungebrochen. Doch die Möglichkeiten, sich über Weiterbildungsangebote zu informieren, sind in der Pandemie eingeschränkt: Alle großen Weiterbildungsmessen, die üblicherweise im Frühjahr einen Überblick über Anbieter und Programme geben, fallen in diesem Jahr in Präsenz aus – teilweise schon zum zweiten Mal.

Weiterlesen

Trafen sich jetzt in Unna zum Austausch: (v. l.) Rainer Goepfert und Wolfram Kuschke (AWO) sowie Hubert Hüppe und Marco Pufke (CDU) (Foto: Helge Meiritz/CDU-Kreistagsfraktion). (Foto: AWO RLE)

AWO und CDU-Kreistagsfraktion tauschen sich über soziale Zukunftsthemen aus

Wolfram Kuschke, Vorsitzender der AWO Ruhr-Lippe-Ems, und AWO-Geschäftsführer Rainer Goepfert haben jetzt Marco Pufke, Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion, und deren sozialpolitischen Sprecher Hubert Hüppe getroffen. Bei dem Austausch in Unna ging es um aktuelle soziale Themen und um die künftige Rolle der Wohlfahrtsverbände. Die CDU-Fraktion unterstützt dabei das so genannte Subsidiaritätsprinzip: „Wenn es für soziale Aufgaben vor Ort Wohlfahrtsverbände gibt, die diese Aufgaben leisten können, dann sollen sie das auch vorrangig übernehmen – und nicht die öffentliche Verwaltung“, sagte Marco Pufke.

Weiterlesen

m die Bezahlung für sie und ihre Kolleginnen und Kollegen geht es: Das Team des ambulanten Pflegediensts der AWO Ruhr-Lippe-Ems im Kreis Unna mit Pflegedienstleitung Margret Höner (l.) und Fachbereichsleiter Magnus Memmeler (r.) nach der erfolgreichen Zertifizierung durch den TÜV Rheinland im vergangenen Jahr. (Archivfoto: AWO RLE - Stefan Kuster)

Branchentarifvertrag durch Kommission der Caritas abgelehnt: Trauriger Tag für die Pflege

Die Arbeitsrechtliche Kommission der Caritas hat den Antrag der Bundesvereinigung Arbeitgeber in der Pflegebranche (BVAP) und der Gewerkschaft Verdi, den Tarifvertrag für die Altenpflege über eine Rechtsverordnung für allgemeinverbindlich zu erklären, am vergangenen Donnerstag (25.2.) abgelehnt. Entscheidend waren die Stimmen der Dienstgeberseite. Rainer Goepfert, Geschäftsführer der AWO Ruhr-Lippe-Ems, schließt sich der Kritik des Bundesverbands der Arbeiterwohlfahrt an: „Ich bedauere diese Entscheidung und bin, wie unsere Mitarbeitenden in der Altenpflege, zutiefst enttäuscht, dass es erneut nicht gelungen ist, einen allgemeingültigen Tarif für die Pflege auf den Weg zu bringen. So drücken wir ihnen als Gesamtgesellschaft nicht die Wertschätzung aus, die sie verdienen.“

Weiterlesen

Das Kaufhaus kaufnett der Diakonie stemmt sich gegen die Umsatzverluste in der Pandemie und bitet neuerdings einen Verkauf aus dem Schaufenster heraus an. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Sozialkaufhäuser in Gefahr: 70 Prozent Umsatzeinbrüche in der Corona-Krise

Die Coronakrise gefährdet auch die Sozialkäufhäuser im Kreis Unna: Das AWO-Inklusionsunternehmen DasDies Service GmbH kämpft um die Sozialkaufhäuser „Die Stöberei“ im Kreis Unna. Auch das Sozialkaufhaus kaufnett din Holzwickede der Diakonie Ruhr-Hellweg Unna leider sich unter dramatischen Umsatzeinbußen.

Weiterlesen

Pflegekräfte des ambulanten Pflegedienstes der AWO im Kreis Unna wurden heute zum ersten Mal geimpft im Impfzentrum Unna. Pflegedienstleiterin Margret Höner freut sich über die hohe Impfbereitschaft der Mitarbeitenden. (Foto: AWO RLE)

Ambulante Pflegekräfte der AWO im Kreis Unna erhalten ersehnten Impfschutz

Die Pflegekräfte des ambulanten Pflegedienstes der AWO Ruhr-Lippe-Ems im Kreis Unna wurden heuteb (16. Februar) zur Erstimpfung eingeladen. Die Impfung von Pflegekräften schützt die Menschen, die seit vielen Monaten häufig den einzigen Kontakt von Älteren und Pflegebedürftigen außerhalb der Kernfamilie darstellen und somit auch die zu pflegenden Menschen.

Weiterlesen

Päckchen statt Party: Hartmut Ganzke (li.) und Rainer Goepfert bedanken sich ausnahmsweise postalisch bei langjährigen AWO-Mitarbeitenden. (Foto: AWO - Stefan Kuster)

AWO Ruhr-Lippe-Ems ehrt langjährige Mitarbeitende: Päckchen statt Party

Die AWO Ruhr-Lippe-Ems hat jetzt 93 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihre langjährige Tätigkeit geehrt. Insgesamt kamen so allein bei den Jubilarinnen und Jubilaren 1.840 Jahre Zugehörigkeit zur AWO zusammen. Der Dank ging zudem gleichermaßen an weitere 39 Mitarbeitende, die in den Ruhestand eingetreten sind. Wegen Corona konnte die Ehrung nicht wie üblich in einem feierlichen Rahmen stattfinden. Unterbezirksvorsitzender Hartmut Ganzke und Geschäftsführer Rainer Goepfert bedankten sich bei den Jubilaren und ausgeschiedenen Mitarbeitenden vielmehr mit einem dicken Dankesbrief samt Urkunde.

Weiterlesen

Lukas Döring und Silke Rönnberg-Grohs von der Bildung+Lernen gGmbH informierten zahlreiche Interessierte via Videokonferenz.(Foto: AWO)

Digitale Weiterbildungsmesse Ruhr: Bildung+Lernen eGmbH beteiligt sich an neuem Messeformat

Auf Initiative der Weiterbildungsnetzwerke im Ruhrgebiet fand gestern (29. Oktober) von 9 bis 15 Uhr die "1. Digitale Weiterbildungsmesse Ruhr" statt. Fast 120 Bildungsanbieter aus der Region haben teilgenommen. Auch die Bildung+Lernen gGmbH, eine Gesellschaft der AWO Ruhr-Lippe-Ems, hat sich an dem neuem Messeformat beteiligt und ihre Weiterbildungsangebote präsentiert.

Weiterlesen

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv