Sondierungsgespräche der SPD für Stichwahl laufen: CDU vertraut auf Votum der Wähler

Die Entscheidung, wer Holzwickedes Bürgermeister/-in wird, fällt in der Stichwahl am 27. September: Das Bild zeigt Peter Wehlack und Ulrike Drossel bei einem gemeinsamen Auftritt am Ehrenamtstag im Forum.(Foto: P. Gräber – Emscherblog)

„Von uns gibt es für die kommende Stichwahl eine ganz klare Wahlempfehlung“, bestätigte CDU-Chef Frank Lausmann heute gut gelaunt. „Wir sprechen uns eindeutig für Marco Morten Pufke als Landrat aus.“ Dass die CDU bei der Ratswahl am Sonntag sechs Wahlbezirke gewinnen konnte und in Frank Markowski auch den Ortsvorsteher in Opherdicke stellen wird, macht es Lausmann offenbar leichter über die eigene Wahlschlappe bei der Bürgermeisterwahl hinweg zu kommen.

Gestern Abend hatten die Holzwickeder Christdemokraten ihr weiteres Vorgehen nach der Wahl am Sonntag besprochen. Was die Bürgermeisterwahl in Holzwickede angeht, gibt es von der CDU wie erwartet „keine Wahlempfehlung“, bestätigt Frank Lausmann. „Wir hatten den Bürgern ein Wahlangebot gemacht, das nicht so angenommen wurde, wie wir uns das erhofft hatten. Als gute Demokraten akzeptieren wir das. Das ist guter Stil und Umgang und so wollen wir das auch künftig halten. Wir vertrauen darauf, dass die Wähler die richtige Entscheidung treffen und wünschen beiden Kandidaten für die Stichwahl viel Glück.“

Gemeinsame Erklärung erwartet

Die CDU hält sich mit einer Wahlempfehlung für die Stichwahl zurück: Frank Lausmann (l.) und Parteireunde vergangenen Wahlsonntag. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Vertreter der SPD, der Grünen und der FDP haben am sich am Montagabend ebenfalls zu Sondierungsgesprächen getroffen, wie Peter Wehlack, bestätigt. In den Gesprächen gehe es darum zu schauen, ob und wo es gemeinsame Punkte gibt, die eine fraktionsübergreifende Unterstützung für den SPD-Kandidaten bei der kommenden Stichwahl ermöglichen. „Ein Ergebnis gibt es allerdings noch nicht. Wir hoffen auf eine gemeinsame Erklärung spätestens am Donnerstag.“

Über sein eigenes Abschneiden bei der Bürgermeisterwahl ist Wehlack gar nicht einmal sehr enttäuscht. „Sicher hätte ich gerne den einen oder anderen Prozentpunkt mehr gehabt. Aber es ist immer eine große Herausforderung gegen eine Amtsinhaberin anzutreten. Zumal Ulrike Drossel ja auch durchaus beliebt ist. Ich habe es als No-Name-Politiker, der erst recht spät überhaupt in die Politik eingestiegen ist, immerhin in die Stichwahl geschafft. Das ist gar nicht mal so schlecht.“

Bis zur entscheidenden Stichwahl in knapp zwei Wochen will Peter Wehlack nun noch einmal richtig in den Wahlkampf einsteigen, um am Ende doch noch die Nase vorne zu haben. „Es wird sicher noch einmal den einen oder anderen Stand, auch auf dem Wochenmarkt, geben. Außerdem werden wir bestimmt auch noch über Flyer informieren. Dabei werden wir alle die Punkte in den Vordergrund stellen, wo wir glauben, dass wir in der Gemeinde noch besser werden können.“

Sondierungsgespräche, Stichwahl


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Comments (15)

  • Mein Fragen an die Kandidaten zur Stichwahl:

    – Welche Maßnahmen werden zur besseren Regulierung des Verkehrs (Stichwort: Ostumgehung)in Holzwickede vom zukünftigen Bürgermeister bzw. Bürgermeisterin ergriffen?

    – Welche Maßnahmen werden forciert, um das Naherholungsgebiet und die Natur im Bereich des Schöne Flöte Waldes längs der Massener Straße zu schützen?

    – Wie soll der durch die Bebauung des sogenannten “Wohnparks Emscherquelle” zunehmende Verkehr so geregelt werden, dass die Anwohner der Sölder Straße nicht noch mehr belastet werden?

    – Welche Vorstellungen gibt es bei den Kandidaten zur beengten Raumsituation des Clara-Schumann-Gymnasiums?

    – Wie kann sichergestellt werden, dass die geplante Digitalierung an den Schulen unserer Gemeinde möglichst schnell und qualitativ verwirklicht wird und dabei alle Schüler und Schülerinnen mit digitalen Endgeräten ausgestattet werden?
    Mit freundlichen Grüßen. Uli Bangert

    • Herr Bangert, haben Sie unruhig geschlafen? Solche Fragen um 2:41 Uhr zu stellen. Warum haben Sie dieses nicht vor der Wahl getan? Wünsche Ihnen angenehmen Schlaf bis zur Stichwahl

  • Und sie erwarten, dass sich die Kandidaten nun hier auf dem Emscherblog einzufinden haben, um diese Fragen zu beantworten!? Und falls sie hier gar nicht vorbeischauen, wird es ihnen zum Vorwurf gemacht? Das halte ich für sehr vermessen, schon nahezu frech.

    Aber ich helfe gerne weiter: kontakt@peterwehlack.de und Ulrike@drossel.de

    Dort können Sie die Fragen direkt loswerden.

  • Da ich den Mailverkehr von drossel.de sortiere nach Spam und Wichtigkeit hat mich die Mail von Herrn Bangert verwirrt.
    Unfassbar. Weil die Fragen doch eigentlich für die Grünen, SPD, FDP, CDU, Partei und den Bürgerblock relevant sind. Dieser Rat bestimmt doch diese Fragen. 32 Stimmen sind mehr wie eine Bürgermeisterin. Zudem ist Herr Bangert selbst noch Ratsmitglied. Herr Bangert wie würden Sie denn diese Fragen beantworten?

  • Detlef, meine 6 Fragen dienen lediglich der Entscheidungshilfe für die Stichwahl, bei der ich 1 Stimme abgeben werde. Die Antworten können mir hoffentlich helfen, eine sinnvolle Entscheidung für Holzwickede zu treffen.
    Meine Beweggründe sind: Die Beste oder der Beste sollte gewinnen.
    Mit freundlichen Grüßen Uli

    • Äh, die Grünen unterstützen doch den SPD-Kandidaten!? Wofür dann die Fragen zur Entscheidungshilfe? Oder sind sich die Grünen da gar nicht so einig? Das ist kaum glaubhaft und somit an Plumpheit kaum zu überbieten.

  • Auch ich vertraue auf das Votum der Wähler. Die Wähler haben ja schon am 13.09. gezeigt, dass Sie einen fairen Wahlkampf schätzen und sich nicht von diesen Schlammschlachten, die SPD und CDU „Wahlkampf“ nennen, beeinflussen lassen. Herr Lausmann hat ja schon erfahren, was es ihm gebracht hat. Und ich bin überzeugt, dass es Herrn Wehlack nicht anders am 27.09. ergehen wird. Zumal er ja bei der Ratswahl noch nicht einmal in seinem Stimmbezirk das Direktmandat gewonnen hat und nur durch die Reserveliste hineingeruscht ist. Meine Stimme geht auf jeden Fall an die bürgernahe und herzliche Amtsinhaberin Frau Drossel.

  • Ich möchte sehr gerne nochmal etwas klarstellen: Ich entschuldige mich für meine Unverschämtheit hier, anonym jemand zu bedrängen, der mit echtem Namen auftritt. Die Rationale hier ist natürlich, dass ich ein glühender Verfechter des Bürgerblocks bin und die Grundzüge von Demokratie nicht verstehe. Bitte haben Sie als verehrte Leser Nachsicht mit mir. Im echten Leben bin ich ein kleiner Querulant mit chronischen Darmproblemen und deswegen einem dauerhaften, ekelig riechenden Durchfall. Das lässt mich leider im Internet oft als harten Typen auftreten obwohl ich im wahren Leben natürlich das genaue Gegenteil bin.
    Entschuldigung an Hr. Bangert und die Leser des Emscherblogs.

  • „Heute“ ich glaube Sie sind ein richtig netter Typ. Ihre Wort-Wahl
    finde ich total interessant. Trotzdem
    weiß ich immer noch nicht, ob Herr
    Bangert im Rat der Gemeinde für
    welche Partei tätig ist. Herr Google
    beantwortet meine Frage bestimmt.
    „Heute“ nochmals besten Dank für
    Ihre wertvolle „Mitarbeit“!

  • Warum verspielt man sich Sympathien? Liebe Leute der Parteien die Grüne und der FDP,
    Man kann sich doch fair den beiden verblieben Kandidaten verhalten.
    Warum diese hetze als bis dato treuer Wähler zu meinen meiner Partei zu folgen, auch wenn ich lieber einen anderen Kandidaten als Bürgermeister/ in habe. Als grüne einen Sportpalast haben zu wollen hat ja auch keine breite Mehrheit gefunden . Die FDP sollte auch mal schauen wo die Wähler hinwandern . Da muss ein Neuanfang her ebenso bei der SPD. Vielleicht gönnt man die dicke Kohle als Parteivorsitzender neuen Leuten mit neuen Ideen.
    Aber wie sagt man ja so schön das eigene Portemonnaie ist einem am nächsten.
    Bleibt fair und auch fairere Verlierer.
    Auch wenn ich kein Freund der CDU bin hat das verhalten Sympathien geweckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv