Geschäftsführer des KreisSportbundes Unna: Matthias Hartmann ( Foto: KSB)

Soforthilfen Sport: Unterstützungsleistungen für Vereine verlängert und Mittel aufgestockt

Geschäftsführer des KreisSportbundes Unna: Matthias Hartmann ( Foto: KSB)
Geschäfts­führer des Kreis­Sport­bundes Unna: Mat­thias Hart­mann ( Foto: KSB)

Die Corona-Pan­demie hat unser gesell­schaft­li­ches Mit­ein­ander in den ver­gan­genen Wochen und Monaten tief ergriffen und ver­än­dert. Seit den behörd­li­chen Anord­nungen zur Schlie­ßung der Sport­stätten sind nun­mehr fast drei Monate ver­gangen. Drei Monate, in denen der Übungs­be­trieb still stand, drei Monate, in denen viele Sport­ver­eine und Übungs­lei­te­rinnen und ‑leiter finan­zi­elle Ein­bußen hin­nehmen mussten. Nun hat der Lan­des­sport­bund NRW die Unter­stüt­zungs­lei­stungen für die Sport­ver­eine ver­län­gert, wie Mat­thias Hart­mann vom Kreis­Sport­Bund Unna mit­teilt.

Der Lan­des­sport­bund hat die Abga­be­frist für den Antrag auf För­de­rung der Übungs­ar­beit in den Sport­ver­einen ver­län­gert und die Mittel auf­ge­stockt. Mit der ange­ord­neten Ein­stel­lung des Übungs­be­triebs haben tau­sende Übungs­lei­tende in den Ver­einen ihre Tätig­keit ein­stellen müssen. Für die Sport­praxis sind die qua­li­fi­zierten und enga­gierten Übungs­lei­tenden in den Sport­ver­einen jedoch uner­setzbar.

Förderung der Übungsarbeit mit 10,6 Mio. Euro

Vor diesem Hin­ter­grund stockt das Land Nord­rhein-West­falen die För­der­mittel für die För­de­rung der Übungs­ar­beit in Sport­ver­einen in diesem Jahr um drei Mio. Euro auf ins­ge­samt 10,56 Mio. Euro auf. Zusätz­lich wird die Antrags­frist auf­grund der Corona-Pan­demie ent­ste­henden, zusätz­li­chen Bela­stungen bis ein­schließ­lich 12. Juni ver­län­gert.

Wie der KSB-Geschäfts­führer erläu­tert, können die Sport­ver­eine die Übungs­stunden bei der Antrag­stel­lung ent­spre­chend den Pla­nungen vor der Corona-Pan­demie ansetzen. Sollte der Antrag bereits ein­ge­reicht worden sein und eine coro­nabe­dingte, redu­zierte Zahl der Übungs­stunden als Grund­lage genommen worden sein, dann haben die Ver­eine jetzt noch die Chance sich direkt beim Lan­des­sport­bund NRW zu melden, um die Zahlen richtig zu stellen. Kon­takt für die Mel­dung:: c/​o Jonas Strat­mann, Tel. 02 03 7 38 18 71; E‑Mail: Jonas.Stratmann@lsb.nrw .

Anson­sten gilt: Noch kein Antrag gestellt, dann wird es jetzt höchste Zeit. Der Antrag kann direkt über das För­der­portal des Lan­des­sport­bundes NRW www.foerderportal.lsb-nrw.de gestellt werden.

Soforthilfe Sport startet in 2. Antragsphase

Um die ent­ste­henden Liqui­di­täts­eng­pässe der Sport­ver­eine auf­zu­fangen, hat das Land NRW ins­ge­samt zehn Mio. Euro für die „Sofort­hilfe Sport“ bereit­ge­stellt. Seit dem 16. Mai läuft die zweite Antrags­phase und die Sport­ver­eine können noch bis ein­schließ­lich 15. August einen Antrag auf eine Sofort­hilfe stellen.

Wei­tere Infor­ma­tionen finden die Ver­eine hierzu auf der Inter­net­seite des LSB unter diesem Link.

Rück­fragen zur Sofort­hilfe Sport können sowohl an den Lan­des­sport­bund NRW, vor­zugs­weise per E‑Mail, an: soforthilfesport@lsb.nrw, oder an den Kreis­Sport­Bund Unna e.V., c/​o Mat­thias Hart­mann, m.hartmann@ksb-unna.de gerichtet werden.

KreisSportBund, Soforthilfen Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv