Schöne Bescherung: Endlich wieder Weihnachtsmarkt in Holzwickede

Pünktlich um 18 Uhr wurde der Holzwickeder Weihnachtsmarkt von Bürgermeisterin Ulrike Drossel und den Kindern der ev. Kindertagesstätte "Schatzkiste" eröffnet. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Pünktlich um 18 Uhr wurde der Holzwickeder Weihnachtsmarkt von Bürgermeisterin Ulrike Drossel und den Kindern der ev. Kindertagesstätte „Schatzkiste“ eröffnet. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Nein, nicht alle Jahre wieder, sondern endlich wieder Weihnachtsmarkt: Nach zweijähriger Pause wurde der 34. Holzwickeder Weihnachtsmarkt heute (25. November) pünktlich um 18 Uhr von Bürgermeisterin Ulrike Drossel und den Kindern der ev. Kindertagesstätte „Schatzkiste“ eröffnet.

Anders als in den Vorjahren hatte die Bürgermeisterin das Organisationsteam der Verwaltung auf die Bühne geholt und vorgestellt. Zu ihrer Überraschung wurde dann Antje König-Krämer geehrt, die seit 16 Jahren für die Organisation der Weihnachtsmärkte verantwortlich zeichnet. Der aktuelle Markt wird jedoch ihr letzter sein, denn im nächsten Jahr wird die „Weihnachtsmarktchefin“ in den Ruhestand gehen.

„Weihnachtsmarktchefin“ verabschiedet

Bevor die Kinder der „Schatzkiste“ dann ihren Auftritt hatten,  forderte die Bürgermeisterin das Publikum vor der Bühne zum Countdown für den Start der stimmungsvollen neuen Weihnachtsbeleuchtung am alten Rathaus auf. Das neue, versprach Ulrike Drossel, kann erstmals am letzten Sonntag im Januar öffentlich besichtigt werden.

Nach ihrem viel beklatschten Auftritt konnten die Kinder der Schatzkisten endlich ihre verdiente Belohnung in Form der Stutenkerle in Empfang nehmen. Auch die Kinder vor der Bühne hatten schon sehnsüchtig auf diesen Moment gewartet. Gleich mehrere Kosten voller Stutenkerle verteilten die Bürgermeisterin und ihre Helferinnen an die Kinder vor der Bühne. Verpackt waren die  Stutenkerle dieses Jahr erstmals aus hygienischen Gründen in Papiertüten.

Diese Stände finden Sie auf dem Weihnachtsmarkt

Quelle: Gemeinde Holzwickede

„Vorhang auf! Holzwickede“ eröffnet Kulturprogramm

Unmittelbar nach der Eröffnung gab es ebenfalls eine kleine Premiere: Zum ersten Mal auf dem Holzwickeder Weihnachtsmarkt gehörte die Bühne dem Theater- und Musicalverein „Vorhang auf! Holzwickede“. Dessen Mitglied um den musikalischen Leiter Kim Friehs weckten mit Auftritt Vorfreude auf das neue Musical des Vereins, das im Frühjahr Premiere feiern soll. Um welches Musical es geht, war für das Publikum unschwer erkennen: Denn die weiblichen Ensemblemitglieder erschienen als Nonnen kostümiert auf der Bühne. Natürlich geht es um „Sisters Act“, was spätestens nach dem fetzigen Auftritt der „Nonnen“ klar geworden sein dürfte.

Nach „Vorhang auf! Holzwickede“ ging es dann etwas besinnlicher zu: Die Cäcilia Chöre Holzwickede und anschließend auch der Ev. Posaunenchor Süd sorgten für das weitere Kulturprogramm des ersten Abends.

Freude nach zwei Jahren Pause deutlich zu spüren

20221125 Weihnachtsmarkt 2023 2
20221125 Weihnachtsmarkt 2023
20221125 Weihnachtsmarkt 2023 3
20221125 Weihnachtsmarkt 2023 4
20221125 Weihnachtsmarkt 2023 5
20221125 Weihnachtsmarkt 2023 6
20221125 Weihnachtsmarkt 2023 7
20221125 Weihnachtsmarkt 2023 8
20221125 Weihnachtsmarkt 2023 9
20221125 Weihnachtsmarkt 2023 10
20221125 Weihnachtsmarkt 2023 11
20221125 Weihnachtsmarkt 2023 12
20221125 Weihnachtsmarkt 2023 13
20221125 Weihnachtsmarkt 2023 14
20221125 Weihnachtsmarkt 2023 15
20221125 Weihnachtsmarkt 2023 16
20221125 Weihnachtsmarkt 2023 17
20221125 Weihnachtsmarkt 2023 18
20221125 Weihnachtsmarkt 2023 19
20221125 Weihnachtsmarkt 2023 20
20221125 Weihnachtsmarkt 2023 21
20221125 Weihnachtsmarkt 2023 22
20221125 Weihnachtsmarkt 2023 23
20221125 Weihnachtsmarkt 2023 24
20221125 Weihnachtsmarkt 2023 25
20221125 Weihnachtsmarkt 2023 26
20221125 Weihnachtsmarkt 2023 27
20221125 Weihnachtsmarkt 2023 28
20221125 Weihnachtsmarkt 2023 29
20221125 Weihnachtsmarkt 2023 30
20221125 Weihnachtsmarkt 2023 31
20221125 Weihnachtsmarkt 2023 32
20221125 Weihnachtsmarkt 2023 33
20221125 Weihnachtsmarkt 2023 34
20221125 Weihnachtsmarkt 2023 35
20221125 Weihnachtsmarkt 2023 36
20221125 Weihnachtsmarkt 2023 37
20221125 Weihnachtsmarkt 2023 38
20221125 Weihnachtsmarkt 2023 39

Was deutlich zu spüren war: Die Holzwickeder hatten nach mehrjähriger Abstinenz wieder richtig „Bock“ auf ihren Weihnachtsmarkt. Selbst ein kurzer Schauer konnte die positive Atmosphäre nicht trüben. Der Regen wurde einfach weggelächelt und -gefeiert. Sogar einen Vorteil hatte der kurze Regen sogar: Der Weihnachtsmarkt war (noch) nicht ganz so rappelvoll wie sonst üblich am Eröffnungsabend.

Besucher konnten sich bewegen und drehen und die Budenstadt bewundern, in der sich dieses Jahr gefühlt mehr Verkaufsstände in privater Hand waren. Aber auch die meisten der Holzwickeder Vereine, Schulen und Kindergärten sind natürlich wieder mit ihren Spezialitäten an Getränke- und Imbissbuden und Verkaufsständen vertreten. Auch wenn sie nicht immer an ihren Stammplätzen standen, wie der Verein „Wir für Holzwickede“, der dieses Mal auf sein Bücherzelt verzichtete und dafür seinen Lesestoff aus einer Garage etwas abseits schräg gegenüber dem Toilettenwagen verkauft.

Noch immer zivile Preise

Angenehmer Nebeneffekt: Die Inflation macht sich erfreulicherweise noch nicht so bemerkbar auf dem Holzwickeder Markt. An allen Ständen sind die Preise – vergleichsweise – zivil geblieben: Der Glühwein als „Leitwährung“ auf dem Weihnachtsmarkt kostet zwischen 1,50 und 2,50 Euro, je nach „Schuss“ und auch die Bratwurst ist noch für diesen Preis zu haben.

Morgen, am Samstag (26. November) geht es dann mit der Verleihung des diesjährigen Klimaschutzpreises auf der Bühne vor dem Rathaus weiter. den  

Das weitere Bühnenprogramm ist aus dem nachstehend verlinkten Programm zu entnehmen. Um 17 Uhr wird auch der Nikolaus auf dem Holzwickeder Weihnachtsmarkt erwartet.

Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt morgen und auch am Sonntag (27. November) noch ein letztes Mal von 11 bis 21 Uhr. Abschließender Höhepunkt wird am Sonntag um 16 Uhr ein gemeinsames Singen von Weihnachtsliedern mit Kim Friehs auf und vor der Bühne sein.

Das weitere Programm


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Kommentare (5)

  • Kleine Anmerkung zu ihren Text, Herr Gräber:
    Es sollte doch besser “ Ev. Tageseinrichtung ‚Die Schatzkiste'“ oder „Ev. Kindertagesstätte ‚Die Schatzkiste'“ heißen. Zumindest geht mein Sohn in diese Einrichtung und Stand zur Eröffnung auf der Bühne.

    Die Bezeichnung „Ev. Familienzentrum“ ist in diesem Zusammenhang schlichtweg falsch.

      • Ach Karl,
        stimmt, mir sind in der Eile beim Verfassen meines Textes Rechtschreibfehler unterlaufen. Aber ich darf sie zitieren; „Es weiß sicherlich jeder was in diesem Bericht gemeint ist.“
        Ihr Hinweis sollte allgemeingültig sein. 🙂

        Im Gegensatz zu ihnen hat Herr Gräber meinen Hinweis professionell behandelt. So wie es sein sollte.

        Kein Grund zur Aufregung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-Mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv