Schlüter und Schlepperfreunde besuchen Meißner Feldtage in Nordhessen

Die Schlüter und Schlepperfreunde Holzwickede besuchen ihre Vereinskollegen in Nordhessen am 10. September.  Interessierte Gäste können sich noch melden. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Die Schlüter und Schlep­per­freunde Holzwickede besu­chen ihre Ver­eins­kol­legen in Nord­hessen am 10. Sep­tember. Inter­es­sierte Gäste können sich noch melden. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Die Schlep­per­freunde aus Holzwickede besu­chen ihre Ver­eins­kol­legen der Schlü­ter­freunde Nord­hessen am Sonntag (10. Sep­tember), die mitt­ler­weile ihr 14. Treffen in Meißner Ger­merode ver­an­stalten.

Da wir in diesem Jahr keine eigenen Feld­tage vor Ort anbieten werden, haben wir uns ent­schlossen eine orga­ni­sierte Tages­fahrt nach Nord­hessen anzu­bieten“, so Lars Berger, Geschäfts­führer der orts­an­säs­sigen Schlep­per­freunde. Die Schlep­per­freunde aus Holzwickede, die in den Jahren 2016 und 2014 bereits eigene Schlep­per­treffen im Osten­dorf von Holzwickede ange­boten haben und daher tur­nus­gemäß in diesem Jahr vor Ort nicht aktiv werden, möchten ihren Mit­glie­dern aber den­noch die Atmo­sphäre eines echten Schlep­per­tref­fens nicht vor­ent­halten.

Daher haben wir uns ent­schieden, in diesem Jahr einen Aus­flug zu einem der benach­barten Treffen für unsere Mit­glieder anzu­bieten. Was böte sich da mehr an als die Feld­tage der Schlep­per­freunde aus Nord­hessen“, so Ste­phan Baehr, erster Vor­sit­zender des Holzwickeder Ver­eins.

Es gibt aller­dings noch ein paar leere Plätze im Bus, die noch gefüllt werden können. Um an der Fahrt teil­zu­nehmen, ist eine Mit­glied­schaft im Verein der Schlep­per­freunde auch nicht erfor­der­lich. „ Wir möchten inter­es­sierten Per­sonen gerne die Mög­lich­keit geben an den Feld­tagen teil­zu­nehmen. Dies ermög­li­chen wir auch Nicht­mit­glie­dern unseres Ver­eins. Aller­dings glaube ich ganz fest, dass die­je­nigen, die mit uns gemeinsam unter­wegs waren auch zukünftig unserem Verein treu bleiben werden“, so Ste­phan Baehr mit einem Lächeln im Gesicht.

Inter­es­sierte melden sich bitte direkt beim Ver­eins­vor­sit­zenden Ste­phan Baer unter Tel: 0172 7 63 32 07

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.