Ruhetraining erlernen beim HSC-Gesundheitssport

In der heutigen Gesellschaft sind Zeitdruck, Stress und permanente Hektik immer häufiger die Ursache für Schwindel, Burnout oder Depression. Deshalb ist es umso wichtiger, sich regelmäßig eine Auszeit zu nehmen und richtig zu entspannen. Der HSC-Gesundheitssport bietet dazu einen neuen Kurs Autogenes Training an.

Autogenes Training ist eine Entspannungsmethode, deren Wirksamkeit in vielen Studien nachgewiesen wurde und funktioniert durch Autosuggestion. Voraussetzung ist eine ruhige Körperhaltung, in der die Muskeln völlig entspannen können. Die aus kurzen formelhaften Vorstellungen bestehenden Übungen müssen von dem Übenden mehrmals konzentriert im Geiste vorgesagt werden. Autogenes Training kann in Stresssituationen zu rascher Entspannung führen. Des Weiteren wird es bei Nervosität, Schlafstörungen und psychosomatischen Beschwerden wie Kopfschmerzen, Verdauungsstörungen oder Bluthochdruck eingesetzt. Es sollte jedoch vorher von einem Arzt überprüft werden, dass keine schwerwiegende physische Ursache für die Beschwerden vorliegen.

Der Kurs Auotogenes Training findet ab Dienstag (15. Januar) von 16 bis 17 Uhr in der Rausinger Halle, Rausinger Str. 30, statt. Teilnehmer werden gebeten, eine Matte, Decke und/oder Kissen mitzubringen.

Persönliche Beratung und Information der Teilnehmer gibt es auch unter Tel. 1 21 09. Schnuppern mit Anmeldung ist ausdrücklich erwünscht. Interessierte können das komplette Programmheft des HSC-Gesundheitssports kostenlos bei der VIACTIV unter Tel. 18 60 32 81 anfordern.

HSC-Gesundheitssport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv