REWE-Böning spendet 3.735 Euro an Kinderlachen e.V.

Markt-Inhaber Florian Böning (l.) und Christian Barnick (Mitte), Rewe Dortmund, übergaben den symbolischen Spendenscheck in Höhe von rund 3.735 Euro an Kinderlachen-Mitgründer Marc Peine. Foto: Kinderlachen)

Markt-Inhaber Florian Böning (l.) und Christian Barnick (Mitte), Rewe Dortmund, übergaben den symbolischen Spendenscheck in Höhe von rund 3.735 Euro an Kinderlachen-Mitgründer Marc Peine. (Foto: Kinderlachen)

In diesem Jahr feierte der Rewe-Böning Markt in Holzwickede erstmals das Food-Festival. Am 9. und 10. Juni konnten die Besucher schlemmen „was das Zeug hält“ und gleichzeitig Gutes tun. Denn die gesamten Einnahmen gingen in vollem Umfang an den gemeinnützigen Verein Kinderlachen.

An insgesamt sieben Ständen konnten die Besucher von Pulled Pork Burgern über gegrillten Lachs bis hin zu leckeren Waffeln alles ausprobieren und sich richtig satt essen. Auch Kinderlachen e.V. war vor Ort und sorgte mit Maskottchen Hummi, Kinderschminken und Glücksrad für jede Menge Spaß und Unterhaltung insbesondere bei den kleinen Gästen.

Markt-Inhaber Florian Böning und Christian Barnick (Rewe Dortmund) übergaben nun den symbolischen Spendenscheck in Höhe von rund 3.735 Euro an Kinderlachen-Mitgründer Marc Peine.

Dank der Spende können wir zahlreichen kranken und bedürftigen Kindern ihre Herzenswünsche erfüllen. Wir bedanken uns sehr bei Rewe-Böning für die Unterstützung bei unserem Engagement, die schwierige Situation von Kindern und Jugendlichen aus wirtschaftlich schwachen Familien zu verbessern“, erklärt Marc Peine, Mitgründer und Geschäftsführer von Kinderlachen e.V.

Über Kinderlachen e.V.

Kinderlachen unterstützt gemeinnützig mit vielen ehrenamtlichen Helfern bedürftige Kinder in ganz Deutschland mit dem, was sie am dringendsten benötigen. Dazu gehören Möbel, Materialien für Schule und Freizeit, medizinische Geräte, Betten und vieles weitere mehr. Darüber hinaus erfüllt Kinderlachen Kinderträume im Rahmen von unvergesslichen Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten. Im Mittelpunkt des Engagements stehen Begriffe wie Chancengleichheit, kindliche Entwicklung und gesellschaftliche Teilhabe. Kinderlachen e.V. finanziert sich ausschließlich aus privaten Spenden und durch privatwirtschaftliches Sponsoring. Öffentliche Zuschüsse lehnt Kinderlachen ab – auch, um die ohnehin knappen öffentlichen Mittel für die Kinder-, Jugend- und Sozialhilfe nicht weiter zu schmälern. Kinderlachen möchte mit seinem Engagement vielmehr zusätzliche Mittel akquirieren und bedürftigen Kindern und deren Familien zur Verfügung stellen. Unter dem Motto „unterstützen mit dem, was am dringendsten gebraucht wird“ werden ausschließlich Sachspenden an Kinder, Familien und Institutionen übergeben.

Gegründet im Jahr 2002 durch Christian Vosseler und Marc Peine hat sich Kinderlachen bis heute zu einer der größten Hilfsorganisationen für Kinder im deutschsprachigen Raum entwickelt, die bundesweit Einzelschicksale und institutionelle Akteure unkompliziert, flexibel und ohne langwierige bürokratische Verfahren unterstützt. Zahlreiche Prominente aus Unterhaltung, Sport, Kultur und Wirtschaft engagieren sich ehrenamtlich für Kinderlachen, darunter der Kinderlachen-Schirmherr Matze Knop, die Kinderlachen-Botschafter Tom Lehel, Nika Krosny, Marina Kielmann, Neven Subotic, Madlen Kaniuth, Andrea Kiewel, Marc Marshall, der Deutschland-Achter im Rudern, die BVB-Handballdamen, Dr. Reinhard Rauball, Hermann Gerland, Chris Andrews, Roland Kaiser, Frank Neuenfels, Oliver Steinhoff und Julian Weigl sowie der Kinderlachen-Spendenbeirat, in dem sich mehrere Unternehmerpersönlichkeiten zusammengefunden haben, um den Verein in wirtschaftlichen Fragen zu begleiten.

Kinderlachen hat seinen Hauptsitz in Dortmund und unterhält Dependancen in München, Hamburg und Berlin. Wer Kinderlachen unterstützen möchte, kann Mitglied im Kinderlachen-Förderverein werden.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.