REWE-Böning spendet 3.735 Euro an Kinderlachen e.V.

Markt-Inhaber Florian Böning (l.) und Christian Barnick (Mitte), Rewe Dortmund, übergaben den symbolischen Spendenscheck in Höhe von rund 3.735 Euro an Kinderlachen-Mitgründer Marc Peine. Foto: Kinderlachen)

Markt-Inhaber Flo­rian Böning (l.) und Chri­stian Bar­nick (Mitte), Rewe Dort­mund, über­gaben den sym­bo­li­schen Spen­den­scheck in Höhe von rund 3.735 Euro an Kin­der­la­chen-Mit­gründer Marc Peine. (Foto: Kin­der­la­chen)

In diesem Jahr fei­erte der Rewe-Böning Markt in Holzwickede erst­mals das Food-Festival. Am 9. und 10. Juni konnten die Besu­cher schlemmen „was das Zeug hält“ und gleich­zeitig Gutes tun. Denn die gesamten Ein­nahmen gingen in vollem Umfang an den gemein­nüt­zigen Verein Kin­der­la­chen.

An ins­ge­samt sieben Ständen konnten die Besu­cher von Pulled Pork Bur­gern über gegrillten Lachs bis hin zu leckeren Waf­feln alles aus­pro­bieren und sich richtig satt essen. Auch Kin­der­la­chen e.V. war vor Ort und sorgte mit Mas­kott­chen Hummi, Kin­der­schminken und Glücksrad für jede Menge Spaß und Unter­hal­tung ins­be­son­dere bei den kleinen Gästen.

Markt-Inhaber Flo­rian Böning und Chri­stian Bar­nick (Rewe Dort­mund) über­gaben nun den sym­bo­li­schen Spen­den­scheck in Höhe von rund 3.735 Euro an Kin­der­la­chen-Mit­gründer Marc Peine.

Dank der Spende können wir zahl­rei­chen kranken und bedürf­tigen Kin­dern ihre Her­zens­wün­sche erfüllen. Wir bedanken uns sehr bei Rewe-Böning für die Unter­stüt­zung bei unserem Enga­ge­ment, die schwie­rige Situa­tion von Kin­dern und Jugend­li­chen aus wirt­schaft­lich schwa­chen Fami­lien zu ver­bes­sern“, erklärt Marc Peine, Mit­gründer und Geschäfts­führer von Kin­der­la­chen e.V.

Über Kinderlachen e.V.

Kin­der­la­chen unter­stützt gemein­nützig mit vielen ehren­amt­li­chen Hel­fern bedürf­tige Kinder in ganz Deutsch­land mit dem, was sie am drin­gend­sten benö­tigen. Dazu gehören Möbel, Mate­ria­lien für Schule und Frei­zeit, medi­zi­ni­sche Geräte, Betten und vieles wei­tere mehr. Dar­über hinaus erfüllt Kin­der­la­chen Kin­der­träume im Rahmen von unver­gess­li­chen Ver­an­stal­tungen und Frei­zeit­ak­ti­vi­täten. Im Mit­tel­punkt des Enga­ge­ments stehen Begriffe wie Chan­cen­gleich­heit, kind­liche Ent­wick­lung und gesell­schaft­liche Teil­habe. Kin­der­la­chen e.V. finan­ziert sich aus­schließ­lich aus pri­vaten Spenden und durch pri­vat­wirt­schaft­li­ches Spon­so­ring. Öffent­liche Zuschüsse lehnt Kin­der­la­chen ab – auch, um die ohnehin knappen öffent­li­chen Mittel für die Kinder-, Jugend- und Sozi­al­hilfe nicht weiter zu schmä­lern. Kin­der­la­chen möchte mit seinem Enga­ge­ment viel­mehr zusätz­liche Mittel akqui­rieren und bedürf­tigen Kin­dern und deren Fami­lien zur Ver­fü­gung stellen. Unter dem Motto „unter­stützen mit dem, was am drin­gend­sten gebraucht wird“ werden aus­schließ­lich Sach­spenden an Kinder, Fami­lien und Insti­tu­tionen über­geben.

Gegründet im Jahr 2002 durch Chri­stian Vos­seler und Marc Peine hat sich Kin­der­la­chen bis heute zu einer der größten Hilfs­or­ga­ni­sa­tionen für Kinder im deutsch­spra­chigen Raum ent­wickelt, die bun­des­weit Ein­zel­schick­sale und insti­tu­tio­nelle Akteure unkom­pli­ziert, fle­xibel und ohne lang­wie­rige büro­kra­ti­sche Ver­fahren unter­stützt. Zahl­reiche Pro­mi­nente aus Unter­hal­tung, Sport, Kultur und Wirt­schaft enga­gieren sich ehren­amt­lich für Kin­der­la­chen, dar­unter der Kin­der­la­chen-Schirm­herr Matze Knop, die Kin­der­la­chen-Bot­schafter Tom Lehel, Nika Krosny, Marina Kiel­mann, Neven Subotic, Madlen Kaniuth, Andrea Kiewel, Marc Mar­shall, der Deutsch­land-Achter im Rudern, die BVB-Hand­ball­damen, Dr. Rein­hard Rau­ball, Her­mann Ger­land, Chris Andrews, Roland Kaiser, Frank Neu­en­fels, Oliver Stein­hoff und Julian Weigl sowie der Kin­der­la­chen-Spen­den­beirat, in dem sich meh­rere Unter­neh­mer­per­sön­lich­keiten zusam­men­ge­funden haben, um den Verein in wirt­schaft­li­chen Fragen zu begleiten.

Kin­der­la­chen hat seinen Haupt­sitz in Dort­mund und unter­hält Depen­dancen in Mün­chen, Ham­burg und Berlin. Wer Kin­der­la­chen unter­stützen möchte, kann Mit­glied im Kin­der­la­chen-För­der­verein werden.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.