Die Mitglieder der Einsatzeinheit NRW UN3 traf sich am Montag zum Übungsabend auf dem Parkplatz vor der Eissporthalle in Unna. (Foto: DRK)

Praktischer Übungsabend des Deutschen Roten Kreuzes

Die Mitglieder der Einsatzeinheit NRW UN3 traf sich am Montag zum Übungsabend auf dem Parkplatz vor der Eissporthalle in Unna. (Foto: DRK)
Die Mitglieder der Einsatzeinheit NRW UN3 traf sich am Montag zum Übungsabend auf dem Parkplatz vor der Eissporthalle in Unna. (Foto: DRK)

Die Einsatzeinheit NRW UN 03, bestehend aus ehrenamtlichen Mitgliedern der Rotkreuzgemeinschaften Unna, Holzwickede, Schwerte und Fröndenberg, traf sich am Montag (23.8.) zum praktischen Übungsabend auf dem Parkplatz vor der ehemaligen Eissporthalle in Unna. Nach diversen digitalen Übungs- und Fortbildungsabenden sowie Einsätzen bei den Hochwasserkatastrophen. wie zuletzt in Fröndenberg und Erftstadt, wurden die verschiedensten Themen in der Praxis geübt und gefestigt.

Nach einer kurzen Begrüßung und Besprechung durch die beiden Zugführer Nico Müller und Thorsten Grund ging es für die Rotkreuzler zu ihren Fahrzeugen, wo Sie auf den Einsatzbefehl warteten. Allerdings wurden die einzelnen Gruppen und Trupps, die sonst meist auf ein Themengebiet des Katastrophenschutzes spezialisiert sind, zu je einem anderen Fachbereich zugeteilt.

Universelle Ausbildung

Frei nach dem Grundsatz der Universalität lässt sich jeder Rotkreuzler neben seiner Fachausbildung auch in den Grundlagen der anderen Fachbereiche ausbilden, um im Ernstfall auch andere Aufgaben zu übernehmen und zu unterstützen.

Unter Einhaltung der Hygienevorschriften übte die Einheit den Transport von verletzten Personen, den Zeltbau zur Errichtung einer medizinischen Versorgungsstelle, die Stromversorgung im Einsatz, die Kommunikation über Sprechfunk, das Führen und Leiten von Einsatzgruppen sowie den Aufbau und Betrieb einer Betreuungsstelle inklusive der Registrierung von betroffenen Personen.

Nachdem der praktische Teil vorüber war, wurde eine Einsatznachbesprechung durchgeführt. Hier wurden Verbesserungsvorschläge für die Praxis vorgeschlagen sowie die gute Zusammenarbeit gelobt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv