Dämmung, Hausbau (Foto: Pixabay.de)

Online-Vortrag: „Wie dämme ich mein Haus umweltfreundlich?“

Wie dämme ich ein Haus umweltfreundlich, um Heizkosten zu sparen? Das ist Thema eines Online-Vortrages am 22. Februar: Rohbau eines Einfamilienhauses. (Foto: pixabay.de)
Wie dämme ich ein Haus umweltfreundlich, um Heizkosten zu sparen? Das ist Thema eines Online-Vortrages am 22. Februar: Rohbau eines Einfamilienhauses. (Foto: pixabay.de)

Wie dämme ich mein Haus umweltfreundlich, um langfristig Heizkosten einzusparen und meinen Wohnkomfort zu steigern? Lohnt sich eine Dämmmaßnahme finanziell für mein Gebäude? Eine einfache und pauschale Antwort auf die Frage gibt es leider nicht, denn bei den Dämmstoffen gibt es neben dem bekanntesten Material „EPS“, besser bekannt als Styropor, eine große Auswahl an Alternativen.

Stephanie Kallendrusch, Energieberaterin der Verbraucherzentrale NRW, erklärt in dem dritten Online-Vortrag aus der Themenreihe Sanierung von der Ausbau-Initiative Solarmetropole Ruhr, worauf bei der umweltfreundlichen Dämmung im Detail zu achten i

Dabei geht Sie auf die Unterschiede der verschiedenen Dämmungen beim Keller- und der Geschossdecke, auf dem Dach und der Außenfassade sowie bei der Innendämmung ein. Darüber hinaus erläutert Sie die Wirkung, die ökologischen Aspekte und die Einsatzmöglichkeiten verschiedener Materialien. Auch finanzielle Förderungen kommen zur Sprache. Im Anschluss an den Vortrag haben die Teilnehmenden Zeit eigene Fragen an die Referentin zu stellen.

Energieberatung der Verbraucherzentrale

Unabhängig davon können Bürgerinnen und Bürger bei Fragen zu Sanierungsmaßnahmen und Fördermöglichkeiten auch eine Energieberatung der Verbraucherzentrale in Anspruch nehmen. Weitere Informationen und Terminvereinbarung auf der Internetseite der Energieberatung NRW oder unter Tel. 02 11 33 99 65 55. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert.

Die Online-Veranstaltung via Zoom können sich Interessierte z.B. mit einem internetfähigen PC von zu Hause ansehen. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Bei weiteren Fragen zur Veranstaltung können sich Interessierte an den Klimaschutzbeauftragten der Gemeinde Holzwickede, Felix Sprenger, per E-Mail unter f.sprenger@holzwickede.de wenden.

Termin: Dienstag, 22. Februar, 18 bis 20 Uhr via Zoom nach Anmeldung unter diesem Link.

Dämmungen, Online-Vortrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv