Oliver Kaczmarek (MdB) lädt ein: Debatte über Sozialstaat der Zukunft

Der SPD-Bun­des­tags­ab­ge­ord­neter Oliver Kacz­marek (li.) lädt gemeinsam mit DGB-Geschäfts­füh­rerin Jutta Reiter und dem Selmer Bür­ger­mei­ster Mario Löhr (re.) zur Dis­kus­sion über den Sozi­al­staat der Zukunft ein. (Foto: P. Gräber – Emscher­blog)

Gerade weil die Arbeits­welt sich der­zeit rasant wan­delt, wollen wir allen Bür­ge­rinnen und Bür­gern die sich bie­tenden Chancen eröffnen und gleich­zeitig Schutz anbieten“, erklärt der hei­mi­sche SPD-Bun­des­tags­ab­ge­ord­nete Oliver Kacz­marek. „Für uns ist wichtig, dass sich alle auf den Sozi­al­staat ver­lassen können“, so Kacz­marek weiter. Inso­fern müsse dar­über gespro­chen werden, wie der Sozi­al­staat im Hin­blick auf die Ver­än­de­rungen der Arbeits­welt wei­ter­ent­wickelt werden soll.

Aus diesem Grund lädt der Bun­des­tags­ab­ge­ord­nete zur Dis­kus­si­ons­ver­an­stal­tung „Sicher­heit im Wandel der Arbeits­welt – Wandel gestalten und soziale Sicher­heit schaffen“ am Dienstag, 9. Juli ab 18.30 Uhr in der Schwank­halle im ZIB in Unna ein.

Rasanter Wandel der Arbeitswelt

Unter­stüt­zung bekommt Kacz­marek dabei durch Ker­stin Tack, Spre­cherin für Arbeit und Soziales der SPD-Bun­des­tags­frak­tion. Die Bun­des­tags­ab­ge­ord­nete aus Han­nover wird zu Beginn über die aktu­ellen Vor­haben der SPD-Bun­des­tags­frak­tion infor­mieren. Neben dem Sozialen Arbeits­markt hat die SPD durch das Qua­li­fi­zie­rungs­chan­cen­ge­setz die Wei­ter­bil­dungs­mög­lich­keiten für Men­schen im Job ver­bes­sert. Der­weil werden mit dem Starke-Fami­lien-Gesetz gezielt Fami­lien unter­stützt, in denen trotz Arbeit das Geld knapp ist.

Doch auch die Her­aus­for­de­rungen der Digi­ta­li­sie­rung, Glo­ba­li­sie­rung und des demo­gra­phi­schen Wan­dels wollen die Abge­ord­neten gemeinsam mit der DGB-Geschäfts­füh­rerin Jutta Reiter, dem Bür­ger­mei­ster der Stadt Selm, Mario Löhr, und dem Publikum dis­ku­tieren.

  • Termin: Dienstag, 9. Juli ab 18.30 Uhr in der Schwank­halle im ZIB in Unna
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.