Die Oldtimer der 10. "Haarstrang Klassik" des MSC Holzwickede präsentierten sich heute erstmals im historischen Ambiente des Haus Opherdicke. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Oldtimer der 10. „Haarstrang Klassik“ präsentieren sich vor Haus Opherdicke

Die Oldtimer der 10.  "Haarstrang Klassik" des MSC Holzwickede präsentierten sich heute erstmals im historischen Ambiente des Haus Opherdicke. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Die Oldtimer der 10. „Haarstrang Klassik“ des MSC Holzwickede präsentierten sich heute erstmals im historischen Ambiente von Opherdicke. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Motor-Sport-Club Holzwickede e.V. im ADAC hatte am heutigen Sonntag (15. Juli) erstmals das Haus Opherdicke zum Start/Ziel seiner Oldtimerausfahrt „Haarstrang Klassik“ gewählt. Eine gelungene Verbindung: Die fein herausgeputzten automobilen Klassiker passten gut zum architektonischen Klassiker des Kreises. Auch zahlreiche Ausflügler rund Spaziergänger nutzen die Gelegenheit, sich die historischen Fahrzeuge anzusehen.

„Wir hatten schon voriges Jahr verabredet, unsere 10. Haarstrang Klassik vom Marktplatz hier zum Haus Opherdicke zu verlegen“, erläutert MSC-Sprecher Frank Neuhaus. „Vielleicht haben wir da ja etwas früh ,geschossen‘, aber spätestens nächstes Jahr wäre die Veranstaltung nicht mehr auf dem Markt möglich.“

Unterlagen schützen helles Pflaster

Etwas Sorge hatten die Verantwortlichen des MSC, dass die 75 gemeldeten Oldtimer nicht auf den Innenhof des kreiseigenen Gutes passen. „Aber wie man sieht, hat es sehr gut geklappt und wir haben sogar mehr Autos unterbringen können als auf dem Markt. Dort hatten immer nur 65 Oldtimer Platz und die restlichen standen auf der Straße Am Markt.“

Alle Oldtimer, die nach ihrer Rückkehr ab etwa 15 Uhr mit etwas Zeitverzug wieder auf den Innenhof rollten, wurden sofort mit einer großen Pappe unterlegt: Eine Auflage des Kreises Unna, damit etwa auslaufendes Öl oder andere Flüssigkeiten nicht das helle Pflaster verschmutzen kann.

Von den 75 gemeldeten historischen Fahrzeuge gingen 72 heute ab 10.30 Uhr auf den ca. 125 Kilometer langen Rundkurs durch den Kreis Unna. Immerhin 71 davon kamen auch nachmittags wieder in Opherdicke an. Lediglich ein Oldtimer fiel mit einer Panne unterwegs aus.

BMW AM4 ältestes Fahrzeug

Ein BMW AM4 Roadster aus dem Jahr 1932, ist mit seinen 87 Jahren ältestes Fahrzeug am Start gewesen. Nur fünf Jahre jünger ist ein MG Open Tourer von 1937. Ein seltenes Exemplar aus dem Jahr 1959 ist auch der Jaguar XK 150. Ein Traum vieler Menschen war Anfang der 1960er ein Mercedes Benz 190 SL. Aber auch aus der „jüngeren“ Zeit waren viele interessante und seltene Autos zu sehen, etwa Triumph TR4 und TR6 oder der sogenannte Buckel-Volvo. Sportler wie Porsche 365 und 911 oder Mercedes 280 SL Pagode waren ebenso zu bewundern wie einige amerikanische Klassiker aus den 60er und 70er Jahren mit ihren riesigen Ach-Zylinder Motoren.

Die Ankunft der historischen Fahrzeuge moderierte Lothar Baltrusch, der diesmal in seinem eigenen Oldtimer, alten alten VW Käfer, angereist war.

Die Sieger in den jeweiligen Kategorien wurden prämiert und erhielten Pokale. Für das leibliche Wohl sorgten die Veranstalter mit einem Grillstand und Getränken. Ein mobiler Barista versorgte die Besucher mit Kaffee-Spezialitäten, da das Kultur-Café wegen Umbaus geschlossen ist.

[envira-gallery id=“40037″]

Haarstrang-Klassik, MSC


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv