Ausstellung des Historischen Vereins zu Grasbahnrennen des MSC sehr gut besucht

Andreas Heidemann erklärt zwei Besucherinnen der Ausstellung, wo genau die Ruhrtalbahn auf dem Truppenübungsplatz lag.  (Foto: F. Brockbals)
Andreas Hei­de­mann erklärt zwei Besu­che­rinnen der Aus­stel­lung, wo genau die Ruhr­tal­bahn auf dem Trup­pen­übungs­platz lag. (Foto: F. Brock­bals)

Anläss­lich der „Haarstrang Klassic“ Old­ti­mer­aus­fahrt des MSC Holzwickede heute (14. Juli) nebenan am Haus Opher­dicke erin­nerte der Histo­ri­sche Verein mit einer Son­der­aus­stel­lung an eine andere histo­ri­sche Ver­an­stal­tung des MSC: die inter­na­tio­nalen Gras­bahn­rennen auf dem Trup­pen­übungs­platz in Hengsen.

Für diese Son­der­aus­stel­lung öff­nete die Hei­mat­stube aus­nahms­weise auch schon vor­mit­tags ihre Türen. Ab 14.30 Uhr war sie dann wie sonn­tags gewohnt geöffnet. Zu sehen waren alte Fotos, Pla­kate und auch ein Film über die Gras­bahn­rennen des MSC Holzwickede auf der Ruhr­tal­bahn in Hengsen, die teil­weise von bis zu 15.000 Zuschauern besucht wurde.

Die Aus­stel­lung war sehr gut besucht“, freute sich Andreas Hei­de­mann. „Auch schon vor­mit­tags waren viele Besu­cher da.“ Die Reso­nanz war so gut, dass sich der Vor­sit­zende des Histo­ri­schen Ver­eins durchaus vor­stellen kann, noch eine wei­tere Aus­stel­lung mit noch mehr Expo­naten zum Thema durch­zu­führen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.