Gemeindebücherei im Schulzentrum. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Offener Stammtisch der HowiBib-Freunde zum Thema Lesen lernen und Sprachkompetenz

Logo des Fördervereins der Gemeindebibliothek
Logo des Fördervereins der Gemeindebibliothek

Für die Lesepatinnen und -paten hatte zuletzt am 9. Juni eine Informationsveranstaltung in der Seniorenbegegnungsstätte stattgefunden. Das Treffen wurde initiiert von der Gemeinde, der Aktiven Bürgerschaft und der Gemeindebibliothek. Dabei wurde noch einmal deutlich, wie wichtig die Unterstützung von Kindern ist, um ihre Lese- und Sprachkompetenz zu verbessern. In Ergänzung zu dieser Veranstaltung haben die HowiBib-Freunde, der Förderverein der Gemeindebibliothek, zu ihrem nächsten Offenen Stammtisch am Donnerstag (21. Juni) einen besonderen Gast eingeladen:

Helmut Jüngst ist Vorsitzender des Vereins „MENTOR — Die Leselernhelfer Dortmund“ e.V. Er wird unter anderem von den Erfahrungswerten und Erfolgen berichten, welche die Leselernhelfer in ihrer Vereinsarbeit erzielen konnten.

Leselernhelfer Helmut Jüngst zu Gast

„Wir wollen die Lese- und Sprachkompetenz von Kindern spielerisch und ohne Leistungsdruck verbessern, indem wir ihnen die Freude am Lesen vermitteln. Damit unterstützen wir die Kinder dabei, erfolgreich in ihre Zukunft zu starten“, heißt es auf der Vereinshomepage von MENTOR. Der Verein ist deutschlandweit bereits mit rund 100 Vereinen und kooperierenden Initiativen aktiv.

Während die Lesepatinnen und -paten der Gemeinde Holzwickede in Kindergärten, Schulen und in der Gemeindebibliothek bereits seit Jahren erfolgreich vor kleinen und auch größeren Gruppen vorlesen, verfolgt das Förderprinzip der Leselernhelfer Ziel, Kinder als Mentoren beim Lesenlernen zu unterstützen. Beide Initiativen haben gemeinsam, dass sie Freude am Hören und Lesen von Geschichten vermitteln möchten.

Interessierte herzlich willkommen

Zu diesem Stammtisch der HowiBib-Freunde sind demnach Interessierte herzlich eingeladen, die sich grundsätzlich für die Vermittlung von Lese- und Sprachkompetenz an Kinder interessieren.

Auch wird im Anschluss an die Vorstellung von Helmut Jüngst Zeit zum Austausch untereinander sein. Ansprechpartnerinnen des Fördervereins stehen für die Dauer der Veranstaltung sowie im Nachgang gerne für Rückfragen zur Verfügung.

  • Termin: Donnerstag, 21. Juni, 19 Uhr, Gemeindebibliothek, Opherdicker Str. 44

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv