Die Bundespolizei nahm am Donnerstag (5.9.) drei Personen bei der Einreise am Dortmunder Flughafen fest. (Symbolfoto: Polizei)

Fahrlässige Tötung: Bundespolizisten vollstrecken Haftbefehl gegen 61-Jährigen am Flughafen

Bundespolizisten nahmen am Mittwochnachmittag (15. Juni) bei der grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle am Flughafen Dortmund einen 61-Jährigen fest.

Wie die Bundespolizei dazu mitteilt, kontrollierten die Beamten gegen 14 Uhr bei der Ausreisekontrolle eines Fluges nach London einen Mann. Bei der Überprüfung stellten sie fest, dass der Passagier durch die Staatsanwaltschaft in Schweinfurt gesucht wurde.: Das Amtsgericht Kissingen hatte den bulgarischen Staatsangehörigen wegen fahrlässigerTötung zu einer Geldstrafe in Höhe von 4.500 Euro verurteilt. Der Verurteilte hatte die geforderte Summer nicht bezahlt, weshalb die Staatsanwaltschaft die Verhaftung beantragt hatte. Außerdem forderte das Gericht die Zahlung der Verfahrenskosten in Höhe von 12.510 Euro.

Da der 61-Jährige die Summe nicht bezahlen konnte, verhafteten ihn die Bundespolizisten und brachten ihn für 90 Tage in eine Justizvollzugsanstalt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv