Neuer Ratgeber erschienen: Hilfe auch am Demenz-Telefon

Pflegeberaterin Andrea Schulte. (Foto: Birgit Kalle – Kreis Unna)

(PK) Die Alzheimer Forschung Initiative e.V. hat ihre Ratgeber-Broschüre „Die Alzheimer-Krankheit und andere Demenzen“ überarbeitet und neu aufgelegt. Darauf weist die Pflege- und Wohnberatung im Kreis Unna hin.

Viele Menschen verwenden im Alltag die Begriffe „Alzheimer“ und „Demenz“ oft gleich. Doch auch wenn die Alzheimer-Krankheit die häufigste Demenzform ist: Es gibt es noch weitere demenzielle Erkrankungen.

Die Broschüre richtet sich an Betroffene, Angehörige und alle, die sich für das Thema Demenz interessieren. Kompakt und verständlich gibt der Ratgeber einen Überblick über die Alzheimer-Krankheit und weitere Demenzformen wie z.B. bei Parkinson.

Rat und Hilfe gibt es aber nicht nur in gedruckter Form, sondern auch am „Infotelefon Demenz“ bei der Pflege- und Wohnberatung im Kreis Unna. Die telefonische Beratung ist kostenfrei und anbieterunabhängig.

Die Beraterinnen nehmen sich Zeit und versuchen, auf den jeweiligen Einzelfall einzugehen, denn: „Viele Angehörige wissen gar nicht, welche Hilfemöglichkeiten es gibt“, weiß Andrea Schulte, eine der Pflegeberaterinnen, aus der Praxis.

Die Beraterinnen am „Infotelefon Demenz“ sind unter Tel. 0 23 07 / 28 99 062 zu erreichen. Sprechzeiten sind montags bis freitags von 9 bis 12.30 Uhr und donnerstags von 14 bis 17 Uhr.

Die Broschüren kann kostenfrei bestellt werden unter www.alzheimer-forschung.de

Pflegeberatung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv