Jürgen Titt an seinem Arbeitsplatz im Fachbereich Technische Dienste, wo er für Grundstücks- und Gebäudemanagement sowie Rechtsangelegenheiten zuständig war. Mit dem heutigen Tag ist Jürgen Titt in den Ruhestand versetzt worden. (Foto: Gemeinde Holzwickede)

Nach mehr als 40 Jahren öffentlicher Dienst: Stellvertretender Fachbereichsleiter Jürgen Titt in Ruhestand verabschiedet

Jürgen Titt an seinem Arbeitsplatz im Fachbereich Technische Dienste, wo er für Grundstücks- und Gebäudemanagement sowie Rechtsangelegenheiten zuständig war.  Mit dem heutigen Tag ist Jürgen Titt in den Ruhestand versetzt worden. (Foto: Gemeinde Holzwickede)
Jürgen Titt an seinem Arbeitsplatz im Fachbereich Technische Dienste, wo er für Grundstücks- und Gebäudemanagement sowie Rechtsangelegenheiten zuständig war. Mit dem heutigen Tag ist Jürgen Titt in den Ruhestand versetzt worden. (Foto: Gemeinde Holzwickede)

Jürgen Titt, zuletzt als stellvertretender Fachbereichsleiter der Technischen Diensten der Gemeinde Holzwickede tätig, ist heute in den Ruhestand verabschiedet worden. Der ledige 63-Jähriger wurde auf eigenen Wunsch im ev. Gemeindehaus an der Goethestraße durch die Kolleginnen und Kollegen sowie die Holzwickeder Verwaltungsspitze im Rahmen einen kleinen Feierstunde verabschiedet.

Nach der allgemeinen Hochschulreife, die er 1979 in Dortmund am Helmholtz-Gymnasium erlangte, und dem Grundwehrdienst, den er anschließend bei der Bundesmarine absolvierte, besuchte Jürgen Titt ab Oktober 1981 die Fachhochschulen des Bundes für öffentliche Verwaltung in Waldbröl sowie Mannheim, wo er seine Hauptstudienabsolvierte.

Karrierestart beim Kreiswehrersatzamt

Seine berufliche Karriere begann Titt im Oktober 1984 beim Kreiswehrersatzamt Bochum, wohin er als Beamter auf Probe abgeordnet wurde. Ein Jahr später wurde er zum Kreiswehrersatzamt nach Wesel sowie noch ein weiteres Jahr später zum Kreiswehrersatzamt Dortmund als Sachgebietsleiter abgeordnet.

In Dortmund wurde Jürgen Titt im August 1986 zunächst als Regierungsinspektor angestellt sowie im April 1987 zum Beamten auf Lebenszeit ernannt.

Im August 1990 wechselte er vom Kreiswehrersatzamt zur Stadt Dortmund als Sachbearbeiter mit dem Sachgebiet „Eingliederungshilfe für Behinderte“. Im September 1991 wurde er zum Stadtoberinspektor ernannt.

Im März 1983 nach Holzwickede versetzt

Am 1. März 1993 wurde Jürgen Titt schließlich als Gemeindeoberinspektor zur Gemeinde Holzwickede versetzt, wo er zunächst als Sachbearbeiter für das Sachgebiet „Steuerwesen“ zuständig war.

Im September 1995 wechselte er in das Aufgabengebiet „Erschließung und Vergabeangelegenheiten“. Zwei Jahre später wurde er zum Gemeindeamtmann ernannt. Im Januar 1998 übernahm Jürgen Titt die Sachbearbeitung im Bereich „Straßenverkehrsangelegenheiten, Erschließung“.

Anfang 2009 übernahm Jürgen Titt die stellvertretende Fachbereichsleitung und den Bereich „Grundstücks- und Gebäudemanagement, Rechtsangelegenheiten“. Außerdem wurde er zum Gemeindeamtsrat ernannt.

Im Juli vorigen Jahres konnte Jürgen Titt schließlich bei der Gemeindeverwaltung Holzwickede sein 40-jähriges Dienstjubiläum begehen, wo er am heutigen Tage auch in den Ruhestand versetzt wurde.

Jürgen Titt, Ruhestand


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv