Motorradfahrer schwer verletzt bei Unfall auf A 44: Unfallgegner alkoholisiert

Bei einem Ver­kehrs­un­fall an einem Stau­ende auf der A44 im Auto­bahn­kreuz Unna wurde ein Motor­rad­fahrer gestern (8.8.) schwer ver­letzt.

Wie die Polizei Dort­mund dazu heute mit­teilt, befuhr der 21-jäh­rige aus Kamen gegen 16.20 Uhr die A44 in Fahrt­rich­tung Dort­mund. In Höhe des Auto­bahn­kreuz Unna übersah er augen­schein­lich ein Stau­ende und fuhr auf das Auto eines 39-Jäh­rigen aus Kamen auf.

Der 21-Jäh­rige wurde bei dem Unfall schwer ver­letzt. Ein Ret­tungs­wagen brachte ihn in ein Kran­ken­haus.

Der Unfall hatte jedoch für den anderen Betei­ligten, den 39-Jäh­rigen Mann aus Kamen, wei­tere Folgen. Sein Auto war nicht ver­si­chert und die Reifen wiesen nicht genug Profil auf. Zur Krö­nung war er zudem alko­ho­li­siert.

Es folgten Blut­pro­ben­ent­nahme und die Fer­ti­gung einer Anzeige. Der Füh­rer­schein wurde beschlag­nahmt.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.