Leben neu einatmen: Reise für Trauernde nach Spiekeroog findet statt

Nach dem Verlust eines lieben Menschen bleiben Angehörige oft allein. Die neue Situation stellt vor ganz besondere Herausforderungen. Das vergangene Jahr hat dies noch verstärkt. Hier setzt die Trauerreise des Ev. Kirchenkreises Unna mit der Diakonie Ruhr-Hellweg e.V. an. Trauernde werden eingeladen, neue Wege und Formen für das eigene Weiterleben zu finden. Eine Woche auf Spiekeroog Mitte Juni bietet dafür Gelegenheit.

„Es ist eine unserer ersten Reisen, die wir wieder anbieten,“ betont Renata Ettelt vom Reisedienst der Diakone Ruhr-Hellweg und fügt hinzu: „Jetzt können wir iwieder planen und deshalb sind hier noch Plätze frei.“ Die Reise findet schon vom 13. bis 20. Juni statt und führt in das Haus Barmen auf der Nordseeinsel Spiekeroog. Die beiden Pfarrerinnen Helga Henz-Gieselmann und Renate Weißenseel begleiten die Gruppe.

„Wir möchten, dass die Teilnehmenden mit Menschen in einer vergleichbaren Situation ins Gespräch kommen, in die eigene Seele horchen, neue Impulse aufnehmen und den Zauber und die Kraft der Naturgewalten hautnah erleben“, so die Seelsorgerinnen. „So kann es gelingen, dass Menschen in ihrer Trauer an einem wohltuenden Ort in geschützter Atmosphäre Leben neu einatmen.“

Alle Informationen zur Reise sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden sich unter www.diakonie-reisedienst.de/reisearten/trauerreisen oder unter der kostenlosen Servicenummer 0800 589 0257.

Ev. Kirchenkreis, Trauerreise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv