Krummer Weg: Auch Bürgerblock will an Bebauungsplan festhalten

Ulrike Drossel, Fraktionsvorsitzende des Unabhängigen Bürgerblocks Holzwickede. (Foto: BBL)
Ulrike Drossel, Frak­ti­ons­vor­sit­zende des Unab­hän­gigen Bür­ger­blocks Holzwickede. (Foto: BBL)

Eine Ände­rung des Bebau­ungs­planes Krummer Weg ist auch mit dem Bür­ger­block nicht zu machen, Das erklärte jetzt die Frak­ti­ons­vor­sit­zende und Spit­zen­kan­di­datin des Unab­hän­gigen Bür­ger­blocks, Ulrike Drossel. „Der Bebau­ungs­plan hat Bestands­schutz für die benach­barte Wohn­be­bauung.“

Außerdem seien dem Inve­stor beta Eigen­heim die Bedin­gungen der zuläs­sigen First­höhe vor Über­nahme des Geländes bekannt gewesen. „Über einen mini­malen Kom­pro­miss, beson­ders für das Grund­stück der Familie ohne Bau­träger, kann ver­han­delt werden“, erklärt die Bür­ger­mei­ster­kan­di­datin.

Nach Ansicht von Ulrike Drossel habe die Gemeinde Holzwickede auch schon „bei der Ver­mark­tung der Wohn­be­bauung ‚Neue Caro­line’ bereits einigen Ände­rungen am Bebau­ungs­plan für den Bau­träger beta Eigen­heim zuge­stimmt, um für eine bes­sere Ver­mark­tung Unter­stüt­zung zu geben“.

Am Krummen Weg sei die Situa­tion jedoch durch benach­barte Bebauung und eine vor­he­rige Absprache mit den Anwoh­nern anders.

Der Vor­sit­zende des Pla­nungs- und Bau­aus­schusses, Wil­fried Brink­mann, (BBL) werde gemeinsam mit der Ver­wal­tung Pläne der topo­gra­fi­schen Lage am Krummen Weg bespre­chen. „Wenn die Anwohner den gewünschten Ände­rungen zur Höhe der neu geplanten Häuser nicht zustimmen, ist das Thema für den Bür­ger­block vom Tisch“, so Ulrike Drossel.


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv