Die Kolping Jugendgemeinschaftsdienste suchen noch junge Leute ab 17 JHahren für ein Workcamp auf den Philippinen im Sommer 2018. (Foto: Kolping Jugendgemeinschaftsdienste)

Kolping Jugendgemeinschaftsdienste sucht junge Leute für Workcamp auf Philippinen

Die Kolping Jugendgemeinschaftsdienste suchen noch junge Leute ab 17 JHahren für ein Workcamp auf den Philippinen im Sommer 2018. (Foto: Kolping Jugendgemeinschaftsdienste)
Die Kol­ping Jugend­ge­mein­schafts­dienste suchen noch junge Leute ab 17 Jahren für ein Work­camp im Fatima Center auf den Phil­ip­pinen im Sommer 2018: Das Foto zeigt Teil­nehmer des Work­camps 2017. (Foto: Kol­ping Jugend­ge­mein­schafts­dienste)

Die Kol­ping Jugend­ge­mein­schafts­dienste suchen noch Jugend­liche ab 17 Jahren und junge Erwach­sene, egal wel­cher Kon­fes­sion und Reli­gion, für ein Pro­jekt auf den Phil­ip­pinen. Dabei geht es um die Durch­füh­rung eines Work­camps im Fatima Center in Iriga City in der Zeit vom 25. Juli bis 22. August.

Das Fatima Center liegt 450 km süd­lich von Manila, in der Nähe von Iriga City, und bietet eine neue Heimat für rund 120 Kinder und Jugend­liche, die größ­ten­teils aus sozial benach­tei­ligten Fami­lien stammen. Das Center wird von Schwe­stern des Augu­stiner Ordens geleitet und ist eine weit­ge­hend aut­arke Gemein­schaft mit Obst- und Gemü­se­anbau sowie Tier­auf­zucht auf dem eigenen Gelände. Dort befinden sich außerdem ein Kin­der­garten, eine Grund­schule und eine wei­ter­füh­rende Schule.

Arbeitseinsatz in Haus und Garten

Wäh­rend unseres Auf­ent­haltes werden sich die Teil­nehmer des Work­camps am all­täg­li­chen Leben der Bewohner des Fatima Cen­ters und an diversen häus­li­chen und hand­werk­li­chen Arbeiten betei­ligen, wobei der Schwer­punkt auf dem aktiven Aus­tausch mit den Kin­dern liegt. Dabei können sich Jugend­li­chen im Work­camp den Kin­dern nach­mit­tags beim Anbau von Obst und Gemüse anschließen oder bei Bedarf Reno­vie­rungs- und Maler­ar­beiten erle­digen. Zudem können Ver­an­stal­tungen sie, z. B. Spie­le­nach­mit­tage oder Bastel­work­shops, kreativ mit­ge­staltet werden. Unter­ge­bracht sind die Teil­nehmer im Fatima Center.

Die Kosten belaufen sich für Jugend­liche von 17 bis 26 Jahren auf 1.529 Euro und ab 27 Jahren auf 1.970 Euro. In diesem Preis ent­halten sind der Lini­en­flug ab/​an Frank­furt nach Manila in der Eco­nomy Class, Transfer zum Pro­jekt, Unter­kunft und Ver­pfle­gung im Pro­jekt, Pro­jekt­lei­tung, Kranken‑, Unfall- und Haft­pflicht­ver­si­che­rung, Work­shop in Köln/​Bonn (Unter­kunft und Ver­pfle­gung s.u.)

Zur Vor­be­rei­tung auf diesen Aus­lands­auf­ent­halt muss ein Vor­be­rei­tungs­se­minar (Work­shop) besucht werden, dass vom 15. bis 17. Juni in Bonn statt­findet. Nähere Infor­ma­tionen zu diesem Pro­jekt auf der Home­page der Kol­ping Jugend­ge­mein­schafts­dienste.

Kolping, Philippinen

Kommentar

  • Die Kosten sind deut­lich zu hoch, wie schon ange­deutet ver­dient die Kol­ping Gemeinde sogar daran wenn sie gün­stig buchen etc.
    Ausserdem ist der Zeit­raum von 4 Wochen viel zu kurz, das bringt kaum etwas, weder für die Teil­nehmer, noch den Fili­pinos. Da sieht man mal wieder das die Kirche nur darauf aus ist gute Geschäfte zu machen…von ihrem Besitz hat die Kirche noch nie etwas abge­geben, nur das Geld von Spen­dern ver­teilt und daran noch ver­dient.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv