Kirche am Markt: Orchesterzentrum NRW zu Gast beim Celloherbst

Gastiert mit dem Orchesterzentrum NRW auf Haus Opherdicke: Prof. Alexander Hülshoff
Gastiert mit dem Orchesterzentrum NRW in der Kirche am Markt: Prof. Alexander Hülshoff. (Foto: Celloherbst)

In der Reihe Celloherbst am Hellweg 2014 wird das Orchesterzentrum NRW unter Leitung von Prof. Alexander Hülshoff am Samstag, 22. November,  in der Kirche am Markt zu erleben sein.

Seit 2004 ist der Celloherbst mit dem Cellisten Alexander Hülshoff freundschaftlich verbunden. Seit 2014 hat der international angesehene Meister seines Instruments neben seiner künstlerischen Tätigkeit als Leiter des Orchesterzentrums NRW in Dortmund maßgeblich Verantwortung im Musikleben unserer Region übernommen. Darüber hinaus ist er künstlerischer Leiter der Villa Musica Rheinlandpfalz, die sich die Förderung des hochtalentierten Musikernachwuchses zum Ziel gesetzt hat.

Beim Celloherbst werden die Studierenden des Orchesterzentrums NRW gemeinsam mit Alexander Hülshoff zu hören sein. Das Orchesterzentrum NRW in Dortmund ist dabei eine gemeinsame Einrichtung der vier staatlichen Musikhochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen (Detmold, Düsseldorf, Essen und Köln) und europaweit die erste hochschulübergreifende Ausbildungsstätte für künftige Orchestermusiker, die praxisnah und zielgerichtet auf eine Karriere in renommierten Orchestern vorbereitet.

Der Schwerpunkt der Konzertreihe beim Celloherbst wird auf den Werken Mozarts liegen, die u.a. von Georg Szell für das Cello arrangiert wurden. In der Kirche am Markt erwartet die Zuhörer ein Abend voller Raffinesse und Spielfertigkeit mit hochtalentierten Nachwuchskünstlern sowie einem herausragenden Pädagogen, Leiter und Cellisten. Folgende folgende Konzerte werden erklingen: Konzert für Violine und Orchester A-Dur KV 219, Konzert für Horn und Orchester Es-Dur  KV 447 sowie das Konzert für Violoncello und Orchester D-Dur KV314.

Veranstalter ist der Kulturkreis der Unnaer Wirtschaft e.V. Ermöglicht hat das Gastspiel die Montanhydraulik GmbH Holzwickede. Karten kosten 15 Euro (erm. 8 Euro). Vorvekauf im i-Punkt Unna (T. 0 23 03 / 10 37 77), Gemeinde Holzwickede (T. 915-222) oder Hellwegticket (T. 0 29 21/3 11 01),  www.hellwegticket.de.

Termin: Samstag, 22.November, Ev. Kirche am Markt, 20 Uhr

 

10 Jahre Celloherbst – 2004 bis 2014

Mit über 30 Konzerten in 20 Städten an 50 Tagen ist der „Celloherbst am Hellweg“, der 2004 vom „Kulturkreis der Unnaer Wirtschaft e.V.“ ins Leben gerufen wurde, nicht nur das größte Musik-Festival im östlichen Ruhrgebiet, sondern auch weltweit das vielseitigste Cellofestival. Ob Cello im Förderturm, in der Scheune, im Zentrum für Lichtkunst oder im Herrenhaus, in Schlössern und in Kirchen – die Vielseitigkeit des Festivals zeigt sich in seiner musikalischen Bandbreite und in seinem umfassenden regionalen Spektrum.

Über 150 Cellistinnen und Cellisten waren in den letzten 10 Jahren bei uns zu Gast, darunter auch internationale Gäste wie Steven Isserlis, Alban Gerhardt und Antonio Meneses, die uns immer wieder ermuntern, diesen Treffpunkt der europäischen „Cello-Szene“ weiterhin zu pflegen und zu erhalten.

In diesem Jahr konnten u. a. Daniel Müller-Schott, Maria Kliegel und das Rastrelli Cello Quartett sowie zahlreiche „Junge Cello-Sterne“ für das Festival gewonnen werden. 

Weitere Infos unter: www.celloherbst.de, E-Mail: info@kulturverein-westfalen.de

Celloherbst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv