Ausgeschaukelt: Der Ausschuss für Jugend, Familie, Senioren und Gleichstellung hat sich gegen einen neuen Spielplatz an der Fridrich-Ebert-Straße ausgesprochen. (Foto: A. Spratt - Unsplash)

Kein neuer Spielplatz an Friedrich-Ebert-Straße: TuS Elch zieht Zustimmung überraschend zurück

Der TuS Elch hat seine Zustimmung für die Einrichtung eines öffentlichen Spielplatzes auf einer vereinseigenen Spielfläche überraschend zurückgeztogen.  (Symbolfoto:  A. Spratt - Unsplash)
Der TuS Elch hat seine Zustimmung für die Einrichtung eines öffentlichen Spielplatzes auf einer vereinseigenen Spielfläche überraschend zurückgeztogen. (Symbolfoto: A. Spratt – Unsplash)

Noch im Mai waren die Verantwortlichen im Rathaus zuversichtlich, dass der öffentlichen Spielplatz auf dem Gelände des TuS Elch an der Friedrich-Ebert-Straße realisiert werden kann. Nachdem der Verein Zustimmung signalisiert hatte, sah es zunächst nach einer Win-Win-Situation für alle Beteiligten aus. Doch jetzt kam die überraschende Absage des Vereins: Der Vorstand des TuS Elch hat sich gegen die Umnutzung der vorhandenen vereinseigenen Spielfläche in einen öffentlichen Spielplatz entschieden.

Nachdem die schriftliche Absage des Vereins bei Stefanie Heinrich, der zuständigen Fachbereichsleiterin, eingegangen sei, habe man sich bemüht, den Verein noch umzustimmen, erklärte heute (28. August) der Beigeordnete Bernd Kasischke. Leider habe keine Einigkeit zur Spielplatzgestaltung bzw. den Nutzungsbedingungen erzielen können. Die Absage des Vereins ist endgültig.

Vereinsmitglieder fürchten Störung des Spielbetriebs

Rolf Weltmann, der Vorsitzende des TuS Elch, gehört zu den Vorstandsmitgliedern, die sich für den öffentlichen Spielplatz eingesetzt hatten, der auf einen Bürgerantrag und Antrag der FDP zurückgeht. Gegenüber dem Emscherblog erläuterte Weltmann heute, dass es nach einer ersten gemeinsamen Besichtigung mit Gemeindevertretern im April auch zunächst so ausgesehen habe, als ob sich für die vorgeschlagene Lösung Zustimmung im Verein finden ließe. „Doch dann ist in unserer Mitgliedschaft der Gegenwind immer heftiger geworden“, sagt Weltmann. „Einige Mitglieder haben sogar mit Kündigung gedroht.“ Aber nicht nur die Mitgliedschaft, auch Anwohner hätten sich gegen einen öffentlichen Spielplatz ausgesprochen, weil sie mehr Verkehrsaufkommen befürchteten.

„Einige Mitglieder haben sogar mit Kündigung gedroht.“

Rolf Weltmann (Vorsitzender TuS Elch)

Größte Sorge der eigenen Mitgliedern ist, dass durch den Betrieb auf dem öffentlichen Spielplatz und den Lärm der spielenden Kinder der eigene Spielbetrieb auf den Tennisplätzen gestört wird, insbesondere bei Turnieren, so Weltmann. „Nun kann man sagen, wie es ein Elternpaar auch bei der Besichtigung getan hat: ,Kinderlärm muss man ertragen‘ . Doch es ist unsere Anlage und wir tragen darauf sportliche Wettkämpfe aus.“   

In einer außerordentlichen Vorstandssitzung am 30. Juni habe sich der Vorstand deshalb „in einer demokratischen Abstimmung mit 6:2 Stimmen gegen die Umnutzung der Fläche ausgesprochen“.

Eltern können Spielplatz Sachsenstraße mitgestalten

Ausdrücklich weist der Vorsitzende des TuS Elch aber darauf hin, dass die Kinder aus der Nachbarschaft die vorhandene vereinseigene Spielfläche und die Geräten darauf auch weiterhin nutzen können. „Wir behalten uns aber vor, diese Spielfläche falls nötig, auch zu sperren.“

In diesem Zusammenhang teilt der Fachbereich IIa (Jugend) der Gemeinde heute mit, dass den Familien aus der Nachbarschaft die Möglichkeit eingeräumt wird, einen Teil des neu gestalteten Kinderspielplatzes an der Sachsenstraße mitzugestalten. Sobald die Autobahnbrücke Kurze Straße wieder frei gegeben wird, ist dieser Spielplatz gut zu erreichen.

In der nächsten Sitzung des zuständigen Ausschusses am 26. Oktober soll die Angelegenheit erneut thematisiert werden. Der Ausschuss hatte sich einer zunächst vom TUS Elch signalisierten Zustimmung der Spielplatz-Mitnutzung angeschlossen, auch weil die Neuanlage eines Spielplatzes aufwändig und teuer geworden wäre.

Spielplatz, TuS Elch


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv