Die Jugendfeuerwehr Holzwickede mit Betreuerinnen und Betreuern sowie den beiden Leitern der Freiwilligen Feuerwehr, Enrico Birkenfeld (r.) und Peter Höttemann (2.v.r.) (Foto: Feuerwehr Holzwickede)

Jugendfeuerwehr Holzwickede startet mit Jahresdienstbesprechung ins Jahr 2023

Die Jugendfeuerwehr Holzwickede mit Betreuerinnen und Betreuern sowie den beiden Leitern der Freiwilligen Feuerwehr, Enrico Birkenfeld (r.) und Peter Höttemann (2.v.r.)  (Foto: Feuerwehr Holzwickede)
Die Jugendfeuerwehr Holzwickede mit Betreuerinnen und Betreuern sowie den beiden Leitern der Freiwilligen Feuerwehr, Enrico Birkenfeld (r.) und Peter Höttemann (2.v.r.) (Foto: Feuerwehr Holzwickede)

Nach zweijähriger Corona-Pause stand am Dienstag (17.1.) wieder eine Jahresdienstbesprechung bei der Jugendfeuerwehr Holzwickede auf dem Plan. Zunächst blickten die Jugendlichen zusammen mit den Betreuern zurück auf das Jahr 2022. An den 17 Übungsabenden leisteten sie zusammen fast 1.300 Stunden Dienst ab.

Ein Highlight des Jahres war sicherlich der 24 Stunden-Dienst, bei dem eine Schicht der Berufsfeuerwehr nachgespielt wurde. Neben theoretischer Ausbildung und dem gemeinsamen Kochen mussten auch Einsätze von den Jugendlichen abgearbeitet werden. So wurde etwa eine Katze von einem Dach gerettet, eine vermisste Person im Schlosspark gesucht und ein Feuer in einem Bauernhof gelöscht.  Am Ende des 24 Stunden-Dienstes wurde allen Teilnehmenden die Jugendflamme Stufe 1 verliehen.

Ein Teil der Gruppe hat ebenfalls im vergangenen Jahr damit begonnen, sich auf den Erwerb der Leistungsspange (höchstes Leistungsabzeichen der Deutschen Jugendfeuerwehr) vorzubereiten.

Aktuell 25 Jungen und Mädchen in der Jugendfeuerwehr

Aktuell sind 25 Mädchen und Jungen im Alter zwischen zehn und 18 Jahren in der Jugendfeuerwehr Holzwickede. Zur allgemeinen Jugendarbeit und Schulung von Feuerwehrwissen gehören auch viele Unternehmungen wie gemeinsames Schwimmen, Kino, Jugendzeltlager u.v.m. Die Jugendfeuerwehr verbindet Abenteuer und Aktion, fördert Teamfähigkeit und das Miteinander.

Für dieses Jahr haben die Betreuerinnen und Betreuer wieder einen bunten Dienstplan zusammengestellt. „Wir hoffen alle, dass Corona uns nicht wieder einen Strich durch die Rechnung macht und wir unseren Dienstplan so durchziehen können“, meint Gemeindejugendfeuerwehrwart Jonas Beckmann. „In den vergangenen zwei Jahren haben wir teilweise die Dienste online durchführen müssen. Das war eine neue Herausforderung für uns“, ergänzt die stellvertretende Gemeindejugendfeuerwehrwartin Laura Lammert.

Feuerwehrchef betont Bedeutung der Jugendfeuerwehr

Zum Ende der Jahresdienstbesprechung übergaben der Leiter der Feuerwehr, Enrico Birkenfeld, und der stellvertretende Leiter der Feuerwehr, Peter Höttemann, insgesamt 16 neuen Mitgliedern (aus den vergangenen drei Jahren) der Jugendfeuerwehr ihre Aufnahmeurkunden und erklärten sie offiziell zu Mitgliedern der Feuerwehr Holzwickede. „Wie wichtig die Jugendfeuerwehr für uns ist, zeigt, dass wir in jüngster Zeit fünf junge Kräfte aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr übernehmen konnten. Für eine Freiwillige Feuerwehr ist der Nachwuchs sehr wichtig“, erklärt Enrico Birkenfeld. „Ein großer Dank geht auch an die Betreuerinnen und Betreuer der Jugendfeuerwehr, die diese Aufgabe zusätzlich zum ehrenamtlichen Einsatzdienst leisten“, so Enrico Birkenfeld weiter.

Jahresdienstbesprechung, Jugendfeuerwehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-Mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv