Rein statistisch besitzt jeder zweite Einwohner im Kreis ein Auto. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Jahresbilanz 2018: Mehr als 300.000 Autos im Kreis Unna

Rein statistisch besitzt jeder zweite Einwohner im Kreis ein Auto. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Rein sta­ti­stisch besitzt mehr als jeder zweite Ein­wohner im Kreis ein Auto. (Foto: P. Gräber – Emscher­blog)

Rein sta­ti­stisch hat mehr als jeder zweite Ein­wohner des Kreises ein Auto – egal ob Baby oder Senior: Im ver­gan­genen Jahr ist der Pkw-Bestand auf über 307.000 gestiegen. Das ist ein Plus von rund 1,4 Pro­zent im Ver­gleich zum Vor­jahr.

Ins­ge­samt ist der Fahr­zeug­be­stand im Kreis Unna 2018 um 4.244 Fahr­zeuge auf 307.416 (2017: 303.172; 2016: 298.093) ange­wachsen. Den Haupt­an­teil bilden Autos. Neben den 242.218 im Kreis zuge­las­senen Pkw rollen 20.962 Motor­räder und 44.236 Nutz­fahr­zeuge über die Straßen.

Neuzulassungen und Kennzeichen

Mit 18.149 Neu­zu­las­sungen ver­zeichnet die Stra­ßen­ver­kehrs­be­hörde erst­mals wieder einen leichten Rück­gang neu zuge­las­sener Fahr­zeuge. 2017 waren es noch gut 200 Neu­zu­las­sungen mehr. Nach wie vor gehören die mei­sten Fahr­zeuge Bür­gern aus Lünen (57.440), der größten Stadt im Kreis, gefolgt von Hal­tern aus Unna (46.291) und Schwerte (35.537).

Das LÜN-Kenn­zei­chen boomt weiter. Ende November 2012 ein­ge­führt, haben im ver­gan­genen Jahr wei­tere 2.663 Fahr­zeug­halter das neue „alte“ Kenn­zei­chen für ihren fahr­baren Unter­satz gewählt. Damit ist die Zahl auf ins­ge­samt 25.785 gestiegen. Am 1. Sep­tember 2015 wurde das LH-Kenn­zei­chen erst­mals wieder im Kreis Unna ver­geben. Inzwi­schen haben sich ins­ge­samt 2.735 Halter für „LH“ ent­schieden, davon 974 im ver­gan­genen Jahr.

Wunschkennzeichen

Ob UN, LÜN oder LH – wei­terhin „in“ sind die per­sön­lich aus­ge­wählten Kenn­zei­chen – auch wenn die Nach­frage nach den so genannten Wunsch­kenn­zei­chen stabil blieb. Zuge­teilt wurden im ver­gan­genen Jahr 51.443 (2017: 50.365) von den Fahr­zeug­hal­tern indi­vi­duell aus­ge­wählte Kenn­zei­chen. Auch wenn kein recht­li­cher Anspruch auf Zutei­lung eines beson­deren Kenn­zei­chens besteht, ist es erklärtes Ziel, die Kenn­zei­chen­wün­sche der Bür­ge­rinnen und Bürger wei­test­ge­hend zu erfüllen.

Immer mehr Elektroautos

Ein deut­li­cher Anstieg ist in der Kate­gorie „E‑Autos“ zu beob­achten: An Stoß­stangen von 384 Fahr­zeugen ist ein E‑Kennzeichen zu finden. Das sind rund 110 Pro­zent mehr als 2017 (184 Elek­tro­autos). Viele wei­tere Infos sowie die Online-Ter­min­ver­gabe der Zulas­sungs­stelle sind unter www.kreis-unna.de (Such­wort „Zulas­sung“) zu finden. PK | PKU

Jahresbilanz, Verkehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv