Seniorenbeirat und Karl-Brauckmann-Schüler überarbeiten Ruhebänke

Schüler der Karl-Brauck­mann-Schule, ihre Lehrer und mit­glieder des Senio­ren­bei­rates haben heute damit begonnen, 15 Ruhe­bänke im Gemein­de­ge­biet zu über­ar­beiten. (Foto: privat)

Nach langer Vor­be­rei­tungs­zeit haben heute (6. Mai) Schüler der Karl-Brauck­mann-Schule damit begonnen, gemeinsam mit ihrer Leh­rerin und ihrem Lehrer sowie Mit­glie­dern des Senio­ren­bei­rates die ersten sechs von ins­ge­samt 15 Sitz­bänken auf dem Gebiet der Gemeinde Holzwickede zu über­ar­beiten.

Der Holzwickeder Senio­ren­beirat hatte vor knapp zwei Jahren bei der För­der­schule des Kreises Unna um Unter­stüt­zung ange­fragt, da einige der Schüler auch lernen, Holz­ar­beiten durch­zu­führen. Für den Senio­ren­beirat nahm an der Vor­stel­lungs­runde zum Auf­takt der Aktion Gerd Buss­mann teil, der schon seit Wochen den Kon­takt zur Schule gepflegt hat und vom Enthu­si­asmus und Enga­ge­ment der Schüler ange­steckt ist.

Auftakt an Haltestelle Augsburger Weg

Gemeinsam mit dem Fahrrad, zu Fuß oder mit dem Hand­wagen, der mit dem erfor­der­li­chen Werk­zeugen bestückt war, machte sich die Gruppe zur ersten Ruhe­bank an der Hal­te­stelle Augs­burger Weg nahe am AWO-Kin­der­garten „Wühl­mäuse“ auf, um die Bank zu über­ar­beiten.

In den näch­sten Tagen beiden Tagen werden auch die wei­teren Bänke noch in Angriff genommen, damit den Holzwicke­dern wieder eine wohl­tu­ende Rast gewährt werden kann“, erklärt Hil­de­gard Buse­mann, 2. Vor­sit­zende des Senio­ren­bei­rates. „Wir hoffen auf gutes Wetter, damit die Arbeit auch zügig von­statten gehen kann und dass die Freude der Schüler, die mit großem Eifer bei der Sache sind, nicht durch Van­da­lismus getrübt wird.“

Seniorenbeirat


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv