Informationsveranstaltung „Pflegeversicherung – was ändert sich 2017?“

Der Großteil der pflegebedürftigen Menschen wird zuhause von den Angehörigen versorgt. Mit dem Pflegestärkungsgesetz II kommt es im nächsten Jahr zur größten Veränderung seit Einführung der Pflegeversicherung 1996.

Es stellen sich Fragen wie: Wird es jetzt einfacher Leistungen der Pflegeversicherung in Anspruch nehmen zu können? Welche Leistungen stehen mir zu? Was kann ich beantragen, wenn ich nicht sofort nach einem Krankenhausaufenthalt wieder nach Hause kann? Welche Möglichkeiten habe ich, wenn meine Pflegepersonen mich vorübergehend nicht mehr selbst pflegen können? Wie kann ich einen Heimplatz finanzieren? Gibt es weiterhin zusätzliche Leistungen für dementiell erkrankte Menschen? Welche Hilfsmittel stellt mir die Pflegekasse zur Verfügung? Wann übernimmt die Pflegekasse die Kosten für ein Hausnotrufgerät?

Tanja Langkamp, Mitarbeiterin der Ökumenischen Zentrale, wird als fachkundige Referentin Licht in den Dschungel der Anspruchsvoraussetzungen und Finanzierungsmöglichkeiten der Pflegeversicherung bringen.

Die kostenlose Informationsveranstaltung findet am Mittwoch, 7. Dezember, 14.30 Uhr in der Senioren-Begegnungsstätte, Berliner Allee 16a in Holzwickede statt. Sie richtet sich an rechtliche Betreuer, pflegende Angehörige und sonstige interessierten Personen.

Weitere Informationen und individuelle Beratung erhalten Sie unter Tel. 0 23 04  93 93 90. Um telefonische Anmeldung wird gebeten.

  • Termin: Mittwoch, 7. Dezember, 14.30 Uhr, Senioren-Begegnungsstätte, Berliner Allee 16a
Print Friendly, PDF & Email
visage
Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.