Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) hat seit Übernahme vom Gesundheitsamt insgesamt 400 Corona.Test im Kreis Unna durchgeführt. (Foto: Christian Daum - pixelio.de)

In Zusammenhang mit Corona: Erster Todesfall im Kreis Unna

Auch im Kreis Unna ist nun ein erster Todes­fall im Zusam­men­hang mit dem Corona-Virus zu beklagen. Wie die Gesund­heits­be­hörde des Kreises mit­teilt, han­delt es sich um einen Mann aus Frön­den­berg (Jahr­gang 1935). Er war nach einem häus­li­chen Unfall in einer Frön­den­berger Pfle­ge­ein­rich­tung Ende letzter Woche in ein Men­dener Kran­ken­haus gekommen. Dort ver­starb er am 25. März.

Nach der Auf­nahme traten bei dem Pati­enten Corona-typi­sche Sym­ptome auf, wor­aufhin bei ihm ein Abstrich vor­ge­nommen wurde. Das dem Kreis seit dem heu­tigen 27. März schrift­lich vor­lie­gende Test­ergebnis bestä­tigte bei dem unter ver­schie­denen Vor­er­kran­kungen lei­denden und zur Risi­ko­gruppe mit den schweren Ver­läufen gehö­renden Senior einen posi­tiven Corona-Infekt. 

Die Gesund­heits­be­hörde des Kreises hat inzwi­schen in enger Abstim­mung mit den betrof­fenen Ein­rich­tungen alle not­wen­digen Schutz­maß­nahmen getroffen bzw. ein­ge­leitet. Dazu gehören ins­be­son­dere die Ermitt­lung und Iso­lie­rung mög­li­cher Kon­takt­per­sonen und andere Schutz- und Hygie­ne­maß­nahmen. PK | PKU

Corona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv