HSV läutet Weihnachten ein: Adventsfenster am 23. Dezember

HSV-Adventsfenster-Foto (Small)

Auch im ver­gan­ge­nen Jahr beim HSV-Advents­fen­ster trug Gerd Kol­be (r.) ein selbst geschrie­be­nes Stück vor. (Foto: pri­vat)

Der ganz gro­ße Weih­nachts-Vor­stress soll­te am Diens­tag, 23. Dezem­ber, eigent­lich vor­bei sein. Grund genug, Hei­lig­abend ganz gemüt­lich ein­zu­läu­ten. Die Spiel­ver­ei­ni­gung Holzwicke­de lädt daher ab 19 Uhr zum Advents­fen­ster in und an das Ball­haus im Mon­tan­hy­drau­lik-Sta­di­on (Jahn­stra­ße 7) ein. Das Orga­ni­sa­ti­ons­team um HSV-Ver­eins­wirt Tor­sten Poty­ka und Micha­el Golek (HSV Marketing/Kommunikation) haben sich eini­ges ein­fal­len las­sen. Im Vor­jahr kamen über 200 Gäste, die sich auf das bevor­ste­hen­de Weih­nachts­fest ein­stimm­ten.

Gewinner des Namenswettbewerbs werden ermittelt

In die­sem Jahr konn­te erneut Gerd Kol­be, BVB-Histo­ri­ker und ehe­ma­li­ger Pres­se­spre­cher der Stadt Dort­mund, gewon­nen wer­den. Er liest eine selbst geschrie­be­ne Weih­nachts­ge­schich­te mit dem Titel „Der Kampf­hahn der Ver­söh­nung“ vor. Die Geschich­te spielt im Jah­re 1955. Die von Gerd Kol­be ver­fasst Geschich­te  bezieht sich auf eine Bege­ben­heit in Lon­don im Jah­re 1950. Damals ließ der Vor­stand von Arse­nal als Dank an Tot­ten­ham Hot­spur das Spurs-Ver­ein­sem­blem, den Figh­ting Cock“, als Skulp­tur von dem nach Eng­land emi­grier­ten (jüdi­schen) Dort­mun­der Bild­hau­er Ben­no Elkan erar­bei­ten.

Auch Bür­ger­mei­ster Jenz Rother wird einen kur­zen Bei­trag vor­tra­gen. An die­sem Abend wer­den auch die Gewin­ner des Namens­wett­be­werbs für einen mög­li­chen Fusi­ons­ver­ein aus Spiel­ver­ei­ni­gung und SG Holzwicke­de ermit­telt. Über 90 Namens­vor­schlä­ge waren ein­ge­gan­gen. Unter allen Teil­neh­mern wer­den unter ande­rem ein Rei­se­gut­schein und vie­le attrak­ti­ve Sach­prei­se ver­lost. HSV-Ver­eins­wirt Tor­sten „Toto“ Poty­ka hat auch an die klei­nen Besu­cher gedacht. Für sie gibt es von einem Weih­nachts­baum klei­ne Geschenk­tü­ten.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.