Heimatstube zeigt „Echte Kohle – Handarbeit“

Ab kom­menden Sonntag in einer Son­der­aus­stel­lung in der Hei­mat­stube zu sehen: kleine Kunst­werke aus Kohle. (Foto: A. Hei­de­mann)

Echte Kohle – Hand­ar­beit“ – unter diesem Titel eröffnet der Histo­ri­sche Verein Holzwickede am kom­menden Sonntag (2. April) eine Son­der­aus­stel­lung in der Hei­mat­stube Holzwickede.

Gezeigt wird Kohle, aus­nahms­weise einmal nicht zum Ver­heizen, son­dern zum Bestaunen. Kohle eignet sich näm­lich nicht nur als Brenn­stoff oder Roh­ma­te­rial für die che­mi­sche Indu­strie. Die relativ weiche Kän­nel­kohle lässt sich auch wun­derbar künst­le­risch bear­beiten. Die aus dieser Kohle her­aus­ge­ar­bei­teten Kunst­pro­dukte sehen edel und hoch­glän­zend, wie schwarzer Marmor, aus.

Genau solche Pro­dukte sind ab Sonntag in der Hei­mat­stube zu sehen. Ermög­lich hat die Aus­stel­lung Willi Jähnke aus Unna-Massen, der die Aus­stel­lungs­stücke im Jahr 2016 von dem Unnaer Berg­mann Ger­hard Tümmler erhalten hat. Tümmler war unter anderen auch auf er zeche Hellweg unter Tage tätig. Etliche seiner in der Frei­zeit geschaf­fenen kleinen Kunst­werke tragen sichtbar seine Signatur: GT. Vor einem Jahr ist der Künstler leider ver­storben.

Zur Eröff­nung am Sonntag wird jedoch der Spender Willi Jähnke erwartet.

Die Hei­mat­stube ist jeden Sonntag von 14.30 bis 17 Uhr geöffnet. Zu Ostern und Pfing­sten ver­schiebt sich die Öff­nungs­zeit von Sonntag auf Montag. Der Ein­tritt in die Hei­mat­stube ist frei.

  • Termin: Sonntag, 2. April, 14.30 Uhr, Hei­mat­stube, Dorf­straße 29a

Historischer Verein


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv