Geschafft: „Clara’s voices“ stehen im großen Finale von „Der beste Chor im Westen“

Haben es ins Fina­le von „Der beste Chor im Westen“ geschafft:  „Clara’s voices“, der Chor des Cla­ra-Schu­mann-Gym­na­si­ums. (Foto: Mela­nie Gran­de — WDR)

Die fan­ta­sti­sche Rei­se geht wei­ter: Clara’s voices“ haben es geschafft und der Jubel ist groß. Der Chor des Cla­ra-Schu­mann-Gym­na­si­ums steht im gro­ßen Fina­le des WDR-Wett­be­werbs „Der beste Chor im Westen“.

In einem äußerst span­nen­den Halb­fi­na­le konn­te sich der von Jochen Wei­chert gelei­te­te Chor des CSG mit dem Song „Sur­vi­vor“ von Destiny’s child gegen die star­ke Kon­kur­renz von neun ande­ren Chö­ren durch­set­zen. Aus­schlag­ge­bend für die Ent­schei­dung war die­ses Mal nicht die Jury, son­dern das Publi­kum. Und „Clara’s voices“ hat offen­kun­dig eine gro­ße Fan­ge­mein­de, die auch eif­rig für den Holzwicke­der Chor anrief. Neben dem CSG-Chor kamen noch vier wei­te­re Chö­re ins Fina­le, einer davon durch einen Jury-Ent­scheid.

Das Fina­le des vom WDR orga­ni­sier­ten Wett­be­werbs „Der beste Chor im Westen“ fin­det am kom­men­den Frei­tag (15. Dezem­ber) statt. Der Sie­ger darf an dem Mit­sing-Event des WDR „Swin­ging Christ­mas“ teil­neh­men darf und erhält ein Preis­geld in Höhe von 10.000 Euro.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.