Bereits vor dem Eingang wurden die Kinder von Luftballonkünstler Wim Wolke empfangen. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Gemeindebücherei feiert mit vielen Gratulanten: 25 Jahre und lebendiger denn je

Holzwickedes stellvertretende Bürgermeisterin Monika Mölle eröffnete den offiziellen Festakt um 15 Uhr mit ein paar Grußworten. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Holzwickedes stellvertretende Bürgermeisterin Monika Mölle eröffnete den offiziellen Festakt um 15 Uhr mit ein paar Grußworten. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Mit einem bunten Fest und zahlreichen Gratulanten feierte die Gemeindebibliothek heute (14. Juni) ihr 25-jähriges Bestehen. Offiziell eröffnet wurde die Geburtstagsfeier um 15 Uhr durch die stellvertretende Bürgermeisterin, Monika Mölle,  und den Vorsitzenden des Kulturausschusses der Gemeinde, Michael Klimziak.

Beide hoben in ihren Begrüßungsworten die Bedeutung der Bücherei für die Gemeinde und ihre Menschen hervor. „Wir brauchen auch weiterhin eine gut ausgestattete Bücherei, denn nicht jeder kann sich Bücher leisten“, betonte Monika Mölle. Dass sich darüber alle Parteien im Rat einig sind, so Mölle weiter, ist auch daran erkennbar, dass der Ansatz im Haushalt für die Neubeschaffung von Medien auf 20.000 Euro aufgestockt worden ist. Eigentlich sollte eine öffentliche Bibliothek auch keine freiwillige Leistung sein, sondern Pflichtaufgabe, forderten beide Gemeindevertreter. Sie sicherten der Bibliothek auch für die Zukunft die Unterstützung durch die Gemeinde zu.

Buntes Fest für große und kleine Besucher

Bereits vor dem Eingang wurden die Kinder von Luftballonkünstler Wim Wolke empfangen. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Bereits vor dem Eingang wurden die Kinder von Luftballonkünstler Wim Wolke empfangen. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Umso erfreulicher, dass die Holzwickeder Bücherei inzwischen zu einem Ort der sozialen Begegnung geworden ist und Veranstaltungsangebote wie das Bilderbuchkino oder auch die Nacht der Bibliotheken gut angenommen werden. Was vor allem daran liegt, dass sich nach dem einmütigen politischen Bekenntnis zum Fortbestand der Gemeindebücherei vor vier Jahren eine „sehr fruchtbare Zusammenarbeit“ zwischen den beiden hauptamtlichen Kräften Kristina Truß und Silke Becker und ehrenamtlich engagierten Bürgern des Fördervereins HowiBib-Freunde entwickelt habe. „Dafür kann man allen Beteiligten nur danken und sich wünschen, dass diese Arbeit so weitergeht“, betonte Michael Klimziak.

Lesung, Musik, Tombola, Spiele

Der Singkreis Chantons umrahmte die Geburtstagsfeier der Bibliothek muskalisch. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Musikalisch umrahmt wurde das Jubiläumsfest vom Singkreis Chantons. Bereits ab 13 Uhr wurden die ersten Besucher draußen vor der Bücherei vom Luftballonkünstler Wim Wolke empfangen, an dem vor allem die Kinder ihren Spaß hatten. Auch der Verein Wir für Holzwickede hatte einen Bücherstand mit gebrauchten Büchern eingerichtet. Am Eingang wurden die Gäste dann standesgemäß mit einem Glas Sekt oder Orangensaft empfangen. Den ganzen Nachmittag über kümmerten sich Ehrenamtliche der HowiBib-Freunde um das leibliche Wohl der Besucher. Der Förderverein der Bücherei hatte auch eine Tombola mit attraktiven Preisen organisiert, deren Erlös natürlich der Bücherei zukommen wird.

Für die Kinder hatte der Treffpunkt Villa draußen einige Spielmöglichkeiten im Angebot. Auch der der Bücherbus Emil machte Station. Zudem gab es Vorleseaktionen für Kinder ab vier Jahren.  

Der Gewinner des Buchkunst-Wettbewerbs sollte wurde zu vorgerückter Stunde am Abend ermittelt werden. Gegen 19 Uhr dann ein weiterer Höhepunkt: Der Holzwickeder Krimi-Autor Thomas Matiszik stellte sein drittes Werk „Totkehlchen“ im Rahmen einer Lesung vor – musikalische Unterstützung inklusive.   


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv